Erklärvideos – Sachverhalte mit einem Erklärvideo verständlich erklären

„Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte“. Mit dieser Metapher umschrieb Frederick Barnard im Jahr 1921 seine neuartigen Werbebildern, die er auf Straßenbahnen platzierte. Seine Botschaft: Aussagekräftige Bilder besitzen einen deutlichen Mehrwert gegenüber einem ausschließlich mit Worten formulierten Text. Dieses Prinzip lässt sich auch auf Erklärvideos übertragen. Anstatt dem Gegenüber mit komplizierten verbalen Umschreibungen ein Produkt oder eine Dienstleistung näherzubringen, lassen sich mit einem kurzen, substanziellen Film selbst komplexe Sachverhalte verständlich und unkompliziert erklären.

Was ist ein Erklärvideo und was sind die Vorteile?

Mit einem Erklärvideo lassen sich komplexe Themen, Produkte und Dienstleistungen in kürzester Zeit pointiert und verständlich darstellen. Das Erfolgsgeheimnis der bis zu 3 Minuten langen Animation liegt in der Einfachheit der Story, die wirklich jeder Betrachter versteht. Die bewegten Bilder werden zugleich von einem Sprecher mit einprägsamen Texten begleitet. Die so spielerisch übermittelten Informationen prägen sich bei den Zuschauern ein und bleiben nachhaltig im Gedächtnis. Allerdings sollte das Story-Telling durchaus originell und gehaltvoll sein, um den gewünschten Erfolg zu erzielen und von den Vorteilen zu profitieren:

  • Bleiben langfristig im Gedächtnis
  • Erzeugen Emotionen bei Usern
  • Individuelle Identifizierung mit Inhalten
  • Vermittlung zentraler Kernbotschaften
  • Unterstützung von Kunden bei der Kaufentscheidung
  • Online-Präsenz rund um die Uhr

Welche Eisatzmöglichkeiten gibt es für einen Erklärfilm?

Gute Erklärfilme eignen sich perfekt, die Neugier und Aufmerksamkeit von Kunden zu wecken. Dieser wird mit ersten Informationen versorgt und soll letztlich aktiv werden. Allerdings ist es das Ziel, die Zuschauer nicht unter Druck zu Aktionen zu bewegen, sondern ihnen die Wahl zu lassen, inwieweit sie agieren.

Erklärvideos sind ein wertvolles Tool für die eigene Website. Vor allem neue Generationen, die im Zeitalter von YouTube und Co. aufgewachsen sind, generieren auf diesem Wege jede Menge Traffic. Sie bevorzugen Informationen aus bewegten Bildern und verzichten gerne darauf, ellenlange Texte mit der gebührenden Aufmerksamkeit zu lesen.

Auch auf Messen sind Erklärvideos perfekt, um sich von der breiten Masse abzuheben. Mit den kurzen Filmen erklärt man Besuchern die essenziellen Vorzüge eines Produkts aufmerksamkeitswirksam und macht die Interessenten somit zu Kunden.

Im E-Learning lassen sich komplexe Themenbereiche den Mitarbeitern durch animierte Geschichten unterhaltsam nahebringen und so ein hohes Maß an Wissen und Informationen vermitteln.

Die Social-Media-Plattformen eignen sich optimal, um mit den Followern zeitgemäß zu kommunizieren. Mit einer gut gemachten Geschichte erreicht man schnell die gewünschte Zielgruppe und profitiert von zahlreichen Klicks und Interaktionen.

Welche Stile und Techniken kommen bei einem Erklärvideo zum Einsatz?

Erklärvideos lassen sich mit unterschiedlichen Stilmitteln erstellen. Zu den einfachsten Gestaltungsformen zählen Scribble und Legetrick. Hier sind die einzelnen Bilder eher schlicht in Schwarz-Weiß gehalten und auf das Wesentliche fokussiert. Der Stil kann sowohl analog als auch digital vorgenommen werden.

Der Whiteboard Stil erlaubt den Betrachtern, bei der Kreation der Grafik zuzuschauen, sodass bei der Zielgruppe eine emotionale Bindung zur Botschaft des Videos entsteht und die Zuschauer sich vollends auf Handlungen und Inhalte konzentrieren kann.

Die Animations-Technik bietet Filme in Farbe, bei denen Gegenständen, Texten oder Personen lebensecht präsentiert werden. Die Protagonisten bewegen sich authentisch und können auch eigene Aktionen durchführen. Dieser Gestaltungsart wird auch Comic-Stil bezeichnet und steht in unterschiedlichsten Variationen zur Verfügung.

Was ist das Konzept eines Erklärfilms?

Ziel des Erklärfilms ist es, sich kurz und knapp auf das Wesentliche zu beschränken. Daneben gilt es jedoch, essenzielle Kriterien zu beachten. Weit oben steht die Frage: „Was sind die Kernbotschaften des Films“. Zudem ist es essenziel vor ab zu wissen, wer konkret mit dem Film angesprochen werden soll. Doch auch die zu vermittelnden Inhalte sowie der Mehrwert für die Zuschauer zählen zu einem gut durchdachten Konzept eines Erklärvideos.

Was kosten professionell erstelle Erklärvideos?

Die Preise für professionell erstellte Erklärvideos sind von diversen Faktoren abhängig. Dazu zählt unter anderem der Stil, indem die Filme hergestellt wurden. Scribble und Legetrick sind günstiger als Beiträge, die als Animation produziert werden. So müssen für ein zwei Minuten langes Erklärvideo in Scribble und Legetrick Kosten ab rund 2.300 Euro kalkuliert werden, während für ein Erklärvideo im Stil Animation ein Preis ab etwa 3.600 Euro für die gleiche Dauer einzuplanen ist. Weitere Kriterien, die Einfluss auf das Investment nehmen sind beispielsweise die Art der Illustrationen sowie der Aufwand für das Konzept des Erklärfilms.

Fazit

Erklärfilme eignen sich perfekt, um komplexe Themen und Inhalte in wenigen, aussagekräftigen Sequenzen auf den Punkt zu bringen. Ein gut gemachtes Story-Telling ist leicht verständlich und übermittelt spielerisch essenzielle Botschaften. Zur Gestaltung stehen unterschiedliche Stile zur Verfügung, sodass individuelle Wünsche einfließen können. Ein gut durchdachtes Konzept sowie die vielschichtigen Einsatzmöglichkeiten machen die animierten Filme zu einem unverzichtbaren Partner in vielen Bereichen.

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.