Sauna oder Dampfbad – Was ist der Unterschied?

Saunen und Dampfbäder: Häufig werden diese als ein Synonym voneinander verwendet. An dieser Stelle wollen wir jedoch einmal den Unterschied klären, der zwischen Saunas und Dampfbädern besteht.

Grundlegendes zur Sauna

Zur Sauna muss man eigentlich nicht mehr allzu viel erklären, damit man den Unterschied jedoch versteht, wollen wir an dieser Stelle noch mal das Grundlegende zur Sauna erläutern. Eine Sauna ist normalerweise ein kleiner Raum, dessen Wände aus Holz besteht, ausgestattet mit Bänken und Liegen, die ebenfalls aus Holz bestehen, so jedenfalls bei der typischen finnischen Sauna. Anschließend ist in der Regel ein Ofen angebracht, der die Raumtemperatur auf bis zu über 100 Grad Celsius erhöht. Ein Saunagang sollte nun höchstens 15 Minuten dauern.

Die Erweiterung: Das Dampfbad


Prinzipiell ist der Aufbau eines Dampfbades derselbe wie bei der Sauna. Bei einem Dampfbad hat man lediglich noch Wasser, welches man auf extrem heiße Steine gibt. So befindet sich dann meistens auf dem jeweiligen Ofen ein Meer von Steinen. Auf diese gibt man das Wasser, welches in der Regel noch mit einigen Duftstoffen versetzt wurde. Die Temperatur der Steine kann bis zu 500 Grad Celsius betragen. Indem man um genug Wasser auf die Steine gibt, verdampft dieses direkt und man kann im Dampf baden.

Wie man selbst ein Dampfbad macht

Für ein eigenes Dampfbad braucht man erstmal eine Sauna, zusätzlich sollte ein sprechender Ofen mit den Steinen vorhanden sein. Nun muss man lediglich auf die Steine eine Lösung aus dem entsprechenden Wasser und den Duftstoffen geben und man hat das Dampfbad. Einfach hergestellt hat man den nötigen Dampf unter anderem durch folgenden Dampfbadgenerator vom Saunaexperten.

Gesundheitliche Aspekte

Gesundheitliche Wirkungen treten bei dem Dampfbad andere hervor, als bei der Sauna. Erweitert ist das Dampfbad um folgende Eigenschaften:

  • Die umgebende Luft ist wärmer und speichert mehr Wärme
  • Man schwitzt mehr
  • Man fühlt sich wie in einem tropischen Dschungel
  • Das kondensierte Wasser hat ein besonderen Einfluss auf die Lunge

 

Fazit

Prinzipiell ähneln sich die Sauna und das Dampfbad also sehr. Das Dampfbad entsteht lediglich dadurch, dass man auf extrem heiße Steine ordentlich Wasser gibt, welches anschließend verdampft. Dabei treten darüber hinaus besondere gesundheitliche Eigenschaften zutage, die bei einem normalen Saunagang nicht zu verzeichnen sind.

 

Mögt ihr lieber normale Saunas oder Dampfbäder?

Welche der beiden Alternativen mögt ihr lieber, was würdet ihr euch lieber ins eigene Haus bauen? Schreibt uns gerne eure eigenen Meinungen zum Thema Saunas und Dampfbäder in die Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.