Warum der Fußball Menschen zusammenschweißt 

Wenn unter den Sportarten in Deutschland die beliebteste gesucht wird, wäre das mit Sicherheit der Fußball. Diese Meinung teilen sicherlich nicht alle, aber es muss schon irgendetwas da dran sein. Fußball ist nicht nur das Spiel an sich, sondern auch das ganze drum herum. Kaum etwas schafft es im Menschen eine solche Form von Patriotismus zu wecken wie der Fußball bei großen internationalen Turnieren.

Wo lässt sich Fußball am besten genießen

In dem Stadion live dabei ist am Schönsten. Das wird jeder wahre Fan bestätigen.  Vielleicht aber auch in der vertrauten Stammkneipe nebenan oder zu Hause mit ein paar Freunden. Eigentlich ist es völlig unwichtig, wo das Fußballspiel verfolgt wird. Dieser Sport ist definitiv perfekt in der Gesellschaft von Menschen, die dieselbe Meinung teilen aber auch dieselbe Liebe und Leidenschaft für das Runde. Besonders beliebt sind bei größeren Events sogenannte Public-Viewing. Wer das Vergnügen schon einmal miterlebt hat, weiß genau, was die Gefühle mit den Menschen dort machen können.

Was sind die Gründe für dieses Massenphänomen

Gefühle zu zeigen wird heute schnell als Schwäche angesehen. Nur beim Fußball ist das ganz anders. Hier ist Gefühle zeigen sogar erwünscht. Wo kann der Mensch sonst noch auf der Welt offen weinen und dabei nicht schief angeschaut zu werden. Die wichtigsten Gründe für dieses Massenphänomen sind:

  • Man verbringt Zeit mit seinen Freunden
  • Spiel, Spaß und Spannung sind garantiert
  • Große Gefühle kommen auf
  • Mit Fußball hat man immer ein Thema zum Reden

Hier gibt es kein Platz für Rassismus und Diskriminierung

Offen soll über dieses Thema geredet werden. Diese Meinung vertreten viele Spieler wie auch die Bundesliga selbst. In den Stadien gibt es rund um die Spiele Durchsagen, die das offene Zeigen von Rassismus unterbinden sollen. Alle normal denkenden Menschen wie auch der ganze europäische Fußball und vereint und kämpfen offen gegen den Rassismus.

Fußball verbindet überall, er kennt keine Grenzen

Während einer Meisterschaft, Europa- oder Weltmeisterschaft, erleben die Spieler und die Fans ein wahres Freudenfest. Alle Länder, die sich qualifiziert haben, feuern Ihre Nationalspieler an und sind natürlich auch bei jedem Spiel dabei. Der Sieg der Mannschaft ist das Ziel. Aber das Miteinander der Menschen steht auch im Fokus. Fußball ist ein Sport, der Menschen zusammenbringt, Länder- und auch Kulturübergreifend.

Fazit

Für wahre Fußballfans gibt es keine Grenzen. Kein Weg ist zu weit, um die eigenen 11 zu unterstützen. Wer Fußball wirklich liebt, liebt das Leben und die Menschen.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.