SEO und Social Media: Das Dreamteam

Wer Marketing betreibt, um irgendwie ein Unternehmen zu präsentieren oder sich selbst, der muss auf jeden Fall Social Media Kanäle haben und eine Website, auf der SEO betrieben wird. Tatsächlich ist die Kombination beider unfassbar mächtig. Wenn man die eigene Website und dessen SEO mit dem eigenen Social Media richtig verknüpft, verstärken sich beide stärker, als sie es alleine wären.

SEO auf Social Media: So kommt man groß raus

Zum einen kann man auch auf sozialen Medien SEO betreiben. Indem man bspw. bestimmte Keywords in die Beschreibung von Posts bei Instagram reinhaut, anschließend noch ganz bestimmte Hashtags einfügt, die Location anpasst und dergleichen, lässt sich die Reichweite des Posts direkt stark erhöhen. Instagram sucht beispielsweise nach Beiträgen, die auf der Erkundungsseite irgendwelcher Nutzer angezeigt werden sollen. Durch das richtige SEO auf Social Media landet man auf dieser Seite.

Die Wechselwirkung von Social Media und dem eigenen SEO


Die Mächtigkeit von der Kombination von SEO und Social Media wird dann klar, wenn wir uns die Wechselwirkung beider anschauen. Hat man einen hervorragend laufenden Social Media Kanal, so wird in der Biografie meistens der Link zur eigenen Webseite hinterlegt sein. Nun strömen zahlreiche Nutzer von einem Social Media Kanal auf die eigene Webseite, wodurch sich auf der Stelle das Page Ranking erhöht, Google stuft die Seite als besser ein. Hinzu kommt, dass Nutzer, die von lediglich einem Social Media Kanal stammen, für Google welche der allerhöchsten Qualität sind.

Umgekehrt wird jedoch auf der eigenen Webseite jeder einzelne Social Media Kanal verlinkt sein. Folglich kommt es vor, dass auch viele Besucher der Webseite auf einmal in die Social Media Kanäle strömen und dort für einen rapiden Follower-Zuwachs sorgen. Diesen Zuwachs bemerkt natürlich das jeweilige soziale Medium und rankt einen auf der Stelle höher ein.

Das exponentielle Wachstum resultiert aus der Wechselwirkung

Nun verstärken sich also beide Teile immer weiter gegenseitig, wodurch nun die Webseite und das Social Media bis ins Unendliche anwachsen. Darum ist die Kombination von SEO und Social Media stärker als SEO und Social Media nur für sich.

Am Ende zählt die Qualität

Am Ende des Tages darf man jedoch nicht vergessen, dass die Qualität der eigene Kanäle von höchster Bedeutung ist. Immerhin muss man erstmal User anlocken und das geht nur über Qualität. Folgende Aspekte sind für den Content wichtig:

  • Energie und Action (die Aufmerksamkeit der Menschen ist heute sehr gering)
  • Kreativität
  • Professionelles Design
  • Persönlichkeit
  • Die Interaktion mit den Fans

Fazit

Wie wir sehen konnten, ist die Wechselwirkung von SEO und Social Media enorm und für jeden Marketer vermutlich ein Tool des Himmels. Man muss jedoch selbstverständlich die Qualität durchgehend aufrechterhalten, hochwertiger Content ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass der beschriebene Mechanismus funktioniert.

Was meint ihr zu SEO und Social Media

Wie verknüpft ihr euer SEO mit Social Media? Welche Erfahrungen habt ihr bereits damit gemacht?
Könnt ihr Anbieter aus eigener Erfahrung empfehlen?

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Viele Grüße
Henrik

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.