Des Deutschen liebstes Haustier – die Katze

Über 13 Millionen Katzen leben derzeit in deutschen Haushalten. Eine beachtliche Zahl, die recht schnell klar macht, dass die Katze hierzulande das liebste Haustier der Bevölkerung ist. Die große Beliebtheit der Katze lässt sich vielleicht auch dadurch erklären, dass die Samtpfoten nicht nur als sehr anpassungsfähig, sondern sich durchaus auch als sehr gelehrig erweisen.

Glaubt man den Aussagen von Forschern, dann haben Katzen schon vor 10 000 Jahren entdeckt, dass die Nähe von Menschen für sie gewisse Vorzüge bietet. Denn auch damals gab es in der Nähe der Menschen einfach viel mehr Beute als irgendwo sonst.

Das Mittelalter – Eine schlechte Zeit für Katzen

Lange Zeit waren Katzen als Pelzlieferanten und Nutztiere nicht nur geduldet, sondern sehr beliebt. Dies war zumindest bis zum 12. Jahrhundert so. Die katholische Kirche jedoch sah, insbesondere schwarze Katzen, als Verkörperung des Teufels an. Und so glaubte man im Mittelalter das Katzen ein Behältnis für das Böse sind. So kam es dazu das Katzen als Attribut der Hexen gesehen wurde. Was wiederum zur Folge hatte das viele Katzen in dieser Zeit gequält und ertränkt wurden.

Katzen sind unabhängige und verschmuste Mitbewohner

Katzen brauchen den Menschen nicht. Und das scheinen die Samtpfoten ganz genau zu wissen. Denn sie lassen sich unter keinen Umständen den Willen eines Menschen aufzwingen. Passt ihnen etwas nicht, dann fahren sie -wortwörtlich- die Krallen aus. Sie behalten sich, im Zusammenleben mit Menschen, immer ein Stück Unabhängigkeit. Vielleicht ist es genau dieser Charakterzug, der uns Menschen an Katzen so fasziniert. Selbst wenn sich dies nicht so anhört, so ist die Verbindung zwischen den Katzen und ihren Menschen oft von einer großen Emotionalität geprägt.

Kult-Status: Manche Katzen stechen aus der Masse heraus

Nicht nur die reale Welt, auch die virtuelle Welt kommt nicht ohne Katzen aus. Das Internet hält viele Tiervideos parat, doch Videos und Bilder von Katzen werden am häufigsten gepostet. Der virtuellen Welt sei Dank hat es zum Beispiel die „Grumpy Cat“ besonderen Ruhm erlangt.

Katzenrassen: Welche Arten sind besonders beliebt?

Zu den beliebtesten Katzenrassen zählen unter anderem folgende:

  • Savannah-Katze
  • Ragdoll-Katze
  • Norwegische Waldkatze
  • Perser-Katze
  • Britisch Kurzhaar
  • Siam-Katze

Fazit

Wer einen tierischen Begleiter sucht, der einen eigenen Kopf hat, der trifft mit einer Katze sicherlich eine gute Wahl. Doch auch wenn eine Katze nicht so menschenbezogen ist, wie es ein Hund ist so benötigt auch sie Aufmerksamkeit und Pflege – dies sollte unbedingt vor der Anschaffung bedacht werden.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.