Dominikanische Republik meist DomRep genannt.Infos über Land, Leute und Musik
MenüMenü
Dominikanische Republik
Seitenübersicht
Hotelberichte
Fotos
Videos
Ausflüge
Forum
Bachata, Merengue
DomRep Infos
Flug/ Reise buchen
Lago Enriquillo
Gästebuch
Kleinanzeigen
Immobilien
Essen und Trinken
Domrep Flagge
     zu verkaufen
Rum Brugal
Kontaktanzeigen
Stellenanzeigen
Sprachschulen
Tanzpartner

Partnerseiten


Als Partnerseite bewerben
Zu den anderen Reiselinks

Reiseinformationen
Gute und schlechte Hotels

Allgemeine Themen im Flunk.de Blog

Seitenübersicht Archiv ab dem 20.06.2004 bis 31.08.2004
Informationen über Haiti
Norwegen
Kebap und Graz
Graz Infos
www.fruehbucher.biz

Fotos und Diskussion: Müll Dominikanische Republik

Müll in der Dominikanischen Republik Müllberge in jeder Ecke





Google
  Web http://www.flunk.de




Eure Meinungen zum Thmea Müll

Meinung vom 03.Febuar 2005 von Peter
Meine Meinung zu diesem Thema:
Mir tut es immer leid für die Einheimischen, wenn sie von Touristen aus Deutschland permanent auf die landesweiten extremen Probleme angesprochen werden - dazu zählt mit Sicherheit auch das imense Problem der Müllentsorgung.
Wenn von Yanet angesprochen wird, dass dies mit Sicherheit auch die Schuld des Präsidenten ist, hat sie wohl auch aus meiner Sicht recht.
Immerhin ist er der Repräsentant dieses Landes und kein Hotel würde dort existieren, wenn er nicht die Genehmigung des Landes vorliegen würde.
Niemand wird es wagen zu bestreiten, dass Unmengen an \"moderne zivilem Müll - Plaste, Büchsen, Flaschen usw\" ein importiertes Problem ist und dem (Billi-)Tourismus verschuldet ist.
Wer von diesen unzähligen Investoren der Hotels und Touristenatraktionen kümmert sich den wirklich um dieses Problem der \"zivilen modernen Entsorgungsmöglichkeit\"?
Die Einheimischen haben von dem imensen Profit der Hotelbesitzer wohl kaum etwas, mal abgesehen von den wenigen, welche dadurch einen ziemlich schlechtbezahlten Job haben.
Verstopfte Abwasser-Rohre und damit resultierenden unangenehmen Überschwemmungen sind zum Beispiel ein Problem, welches die Hotels und Touristen zu verantworten haben.
Es sind die unzähligen \"zivilen\" Touristen, welche das Toilettenpapier in die Toilette schmeißen und nicht separat, wie landesüblich!
Die Abflußrohre sind dafür nicht ausgelegt und Kläranlagen, wie zum Beispiel in Deutschland, gibt es nicht.
Warum werden Hotels nicht verpflichtet, mit Betreiben einer Hotelanlage absichern zu müssen, dass dieser Touristen-Abfall auch professionell entsorgt wird.
Dies hätte etwas mit sozialer Verantwortung eines Landes zu tun - der Präsident ignoriert dies großzügig!
Denke mal, dass er in keiner schmutzigen Region leben wird.

Der Präsident der Inselgruppe Malediven ist da rigoroser und verantwortungsvoller - jeder Tourist hat seinen mitgebrachten oder produzierten Müll wieder mit nach Hause zu nehmen - richtig so!
Dort macht man sich eben Gedanken übersolche Probleme.
Wo es Müll ohne Ende gibt, da kommt ratsch batsch neuer Müll dazu - dies ist auch in Deutschland nicht anders. Ein Penner schüttet Müll irgendwo im Wald oder an der Autobahn ab, schon finden sich andere, welche sich nun auch \"trauen\".
Wenn man solchen Müllnestern nicht sofort zu Leibe rückt, wird in kürzester Zeit ein Müllberg sein - auch in Deutschland!!!
Aus meiner Sicht läßt man die Dominikaner allein mit ihrem Problem - und die Touristen geben noch einen kräftig drauf!
Die ganzen Pappbecher, Flaschen, Büchsen, Reste von Muscheln und Obst, welches am Strand erwerbbar waren und am frühen Morgen von den Einheimischen weggeräumt werden, kommen in erster Linie von TOURISTEN. Somit gibt man sich schon mal Mühe, die touristischen Bereiche und Einblickwinkel für karibische Verhältnisse sauber zu halten.
Wo sollen die Einheimischen mit ihrem (und dem des Tourismus!!!)hin?
Die \"staatlichen\" Müllentsorger, wenns die denn überhaupt gibt, laden auch nur alles auf, um es an anderer Stelle einfach wieder abzukippen - es gibt kaum Mülldeponien!!
Somit 100% Schuld auch vom Präsidenten.
Somit ist wohl diese Mentalität entstanden, dass man mit Müll einfach leben muss.
Das durch den Tourismus noch um ein vielfaches angestiegene Volumen an nicht verrotbaren Müll, muss ein Land wie die Dominikanische zum Müll-Kollaps führen. Das ausländische Interesse an einer ernsthaften Lösung ist gleich 0, obwohl erst durch den Tourismus provoziert!
Wenn jeder Tourist in der Dominikanischen die landestypischen Gewohnheiten akzeptieren und vor allem respektieren würde, dann hätte die Dominikaner zum Beispiel in den Touristenhochburgen schon mal nicht das Problem mit den ständig verstopften Abwasserleitungen(Toilettenpapier, Tampon s, Binden, Tüten, Zigarettenschachteln usw.)und den daraus resultierenden stinkenden Überschwemmungen.
Dies ist meine Meinung zum Müll in der Dominikanischen - sicher nicht das allein zuverantwortende und allein lösbare Problem!
Hasta luego! Nos vemos! Peter

Meinung vom 27.Januar 2005 von Yanet
No hable mal de mi Pais coño
tu sabes que el Presidente tienes la culpa

Antwort von Flunk
Ich wollte sicher nicht schlecht über Dein Land reden. Dazu bin ich viel zu gerne in der Dominikanischen Republik.
Ich wollte auch nur mal die Probleme ansprechen die ein Tourist nicht sofort erkennt.
Und nicht immer die schönen Bilder von Strand und Palmen zeigen.
Wenn Du sagst, dass der Präsident schuld wäre dann machst Du Dir das allerdings sehr einfach.
Warum ist der Präsident schuld wenn Du Deinen Müll in die Landschaft wirfst.
Würde mich freuen wenn Du das erklären könntest

Hier ein paar der Müll Fotos, damit Ihr sehen könnt über was ich gerne einmal reden möchte.

Klickt auf die Müll Fotos um auf die Beschreibung zu kommen

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6

Alle Beiträge zum Thema Müll

  • Beitrag von Udo 11.07.2005 Wer ist Schuld an der Müllmisere ? Die Gleichgültigkeit der Dominikaner oder der Massentourismus
  • Beitrag von Peter 03.02.2005 Peter verteidigt die Einheimischen und gibt der Regierung die Mitschuld: 03.02.2005

    Start der Seiten über die Diskussion über den Müll

    Was sagt Ihr zu dem ganzen Müll in der Dominikanischen Republik.
    Ich würde mich freuen auch mal die Meinungen der Besucher auf meiner Seite hierzu zu lesen.

    Ihr könnt die E-Mail Adresse nutzen um mir eure Meinung über den Müll zu schicken ich werde dann Euren Beitrag hier zur hoffentlich angeregten Diskussion veröffentlichen.

    Bitte folgender Betreff für die E-Mail -->

    Bitte diese E-Mail Adresse für Ihre Nachricht verwenden.
    Damit ich die Nachricht zuordnen kann bitte unbedingt den richtigen Betreff für die E-Mail verwenden.

  • DomRep Aktuell
    Aktuelle News
    Fragen über die Dominikanische Republik
    Nach Informationen suchen
    Impressum

    Reiseangebote


    Internetradios
    Wetter und Zeit
    Wie ist das Wetter in Puerto Plata:
    oder einer anderen Stadt in der Dominikanischen Republik


    Geographische Lage:
    19 00 N, 70 40 W

    Zeitzone: MEZ -5

    Aktuelle Zeit
    Dominikanische Republik
    Zeit in Deutschland


    Besucher Statistik
    www.flunk.de seit 03.09.2003
    1000 000 Besucher erreicht
    Aktueller Counterstand seit 16.01.2006

    Werbung auf www.flunk.de infos auf
    www.lff-marketing.de

    Nationalhymne


    Billiger Telefonieren in die Dominikanische Republik

    Seitenbeschreibung1-7 beim Mouseover:
    1 2 4 6
    Witzesammlung
    Webkatalog Verzeichnis
    t7a.de


    Reiseberichte



    Impressum | République Dominicaine | English Site of Dominican Republic at www.flunk.de I Republica Dominicana |

    Info Seiten: Reiseseiten Kräuter und Gewürze

    EL Limon Bilder von A - O  Bilder A  Bilder B  Bilder C  Bilder D  Bilder E  Bilder F  Bilder G  Bilder H  Bilder I  Bilder J  Bilder K  Bilder L  Bilder M  Bilder N  Bilder O 


    <