Merkel packt den Spar-Hammer aus

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
Benutzeravatar
kettelmaus
Beiträge: 282
Registriert: 29.11.2006 10:23

Merkel packt den Spar-Hammer aus

Beitrag von kettelmaus »

Wohnungen
Auch die Städte müssen sparen. Sie haben insgesamt ein Minus von 15 Milliarden Euro. Kommunen fordern, nur noch kleinere Wohnungen für Hartz-IV-Empfänger bezahlen zu müssen. So sollen Alleinstehende nur noch 25 statt 50 qm bekommen





Langzeitarbeitslose:
Maßnahmen zur Eingliederung könnten um 2 Milliarden Euro gekürzt werden.


Wie soll das alles ENDEN :?:
Ist es nicht alles schon schlimm genug,und dann so etwas :evil:
Die Würde des MENSCHEN ist unantastbar !!
Benutzeravatar
Mahone
Beiträge: 41
Registriert: 06.04.2010 12:42

Beitrag von Mahone »

Das kommt noch so weit dann leben alle die keine Arbeite bekommen auf der Straße damit sie auch schön ihre Diäten erhöhen können und sie einsparen.

Das schlimme ist dabei man will wieder Arbeit haben und schreibt dutzend Bewerbungen und man bekommt Vorstellungsgespräche geht dahin und hört nix mehr von denen 20% bekommst du ne Antwort und 80% weist du nicht was ist.

Die Firmen sollten für nicht beantwortet Bewerbungen strafe zahlen da würden die Arbeitslosenzahlen auch sinken und dann kommen die einsparungen von ganz alleine.
rüdiger,was ich dir noch sagen wollte:
ich hab im verkackten blecheimer ne verkäxxte shitnachricht von ner fertigen cracknutte gefundn...die sieht aus wie deine schwester obwohl du ja gar keine has eig.lich un soo..
Benutzeravatar
kettelmaus
Beiträge: 282
Registriert: 29.11.2006 10:23

Beitrag von kettelmaus »

Ich hab für sowas keine Worte mehr :roll:
Und wenn ich welche finden würde, würden die nicht hierher passen :!:
Die Würde des MENSCHEN ist unantastbar !!
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

Mahone hat geschrieben:Das kommt noch so weit dann leben alle die keine Arbeite bekommen auf der Straße damit sie auch schön ihre Diäten erhöhen können und sie einsparen.

Das schlimme ist dabei man will wieder Arbeit haben und schreibt dutzend Bewerbungen und man bekommt Vorstellungsgespräche geht dahin und hört nix mehr von denen 20% bekommst du ne Antwort und 80% weist du nicht was ist.

Die Firmen sollten für nicht beantwortet Bewerbungen strafe zahlen da würden die Arbeitslosenzahlen auch sinken und dann kommen die einsparungen von ganz alleine.
das elterngeld wollen sie auch streichen !
also keine kinder mehr ! oder doch ??????????
ob meine nachbarin immer noch jedes jahr ein kind bekommt ?

LG dieter
Benutzeravatar
Mholzmichel
Beiträge: 102
Registriert: 23.05.2007 09:36
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Mholzmichel »

89 haben wir zusammengehalten und sind auf die Straße.
Was jetzt ? alle zu feige ?
Kopf hoch auch wenn der Hals noch so dreckig ist!!!
Benutzeravatar
kettelmaus
Beiträge: 282
Registriert: 29.11.2006 10:23

Beitrag von kettelmaus »

Hi
Ich wäre dabei,aber bekomme mal alle unter einen Hut :roll:
Die Würde des MENSCHEN ist unantastbar !!
Benutzeravatar
Mholzmichel
Beiträge: 102
Registriert: 23.05.2007 09:36
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Mholzmichel »

Ist nur eine Frage der Organisation.
Was hier abgeht ist nicht mehr normal
Kopf hoch auch wenn der Hals noch so dreckig ist!!!
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

Mholzmichel hat geschrieben:Ist nur eine Frage der Organisation.
Was hier abgeht ist nicht mehr normal
es gibt genug leute die mit ihrer situation
zufrieden sind.
oder hast du schon was von einem todesfall
gehört durch verhungern.
noch können viele sich das rauchen , saufen
von dem geld erlauben.
mfg dieter
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

huhu

Beitrag von babydoll123456 »

sicher könnte manches mehr sein...aber ganz erlich ..mache sachen müssen auch verändert werden...

ich finde es nur fair das jemand der alleine lebt keine 50qm whg mehr bekommt..wir mit 5 dürfen ja auch nur bis ca.90 qm haben..halte das nur für gerecht.

es sollte lieber bei dennen die wirklich arbeit suchen und haben mehr geld fließen und die , die langzeit arbeitslos sind weil sie der meinung sind überqualiviziert zu sein für alle job"s da sollte sicherlich der sparhammer rausgeholt weren...

nützt ja nix ....das geld fließt doch nicht von alleine...
Bild
Benutzeravatar
kettelmaus
Beiträge: 282
Registriert: 29.11.2006 10:23

Beitrag von kettelmaus »

Hallo

Also ich bin mir nicht sicher aber hier sind kleinere Wohnungen teurer als 50qm Wohnungen.

Ich zahle 281 € & 97€ Stadtwerke für 50qm = 378€

und das steht für den gleichen Stadtteil bei Immobilienscout
Zimmer: 1,00
Wohnfläche ca.: 27,00 m²
Kaltmiete: 209,79 EUR (zzgl. Nebenkosten)
Warmmiete: 263,79 EUR
Wohnungstyp: Etagenwohnung
Etage: 1
Schlafzimmer: 1
Badezimmer: 1
Balkon/Terrasse:
Ja
Heizungsart: Etagenheizung
Befeuerungsart: Fernwärme
Bezugsfrei ab: 01.09.2010
Nebenkosten: 54,00 EUR
Heizkosten sind in Nebenkosten enthalten: Nein

babydoll123456
Wir sind 1966 auch als 5 Köpfige Familie in 89qm eingezogen und hatten nie Platzprobleme. Meine Mutter lebt da heute noch für 507€ Warmmiete und das ist ja wohl supergünstig auch gegen meine Wohnung.
Ich will mich hier nicht Streiten aber 25qm sind nicht grösser wie eine Hundehütte und wenn das passiert dann brauchen noch mehr H4 Empfänger einen Psychiater.....

:?
Die Würde des MENSCHEN ist unantastbar !!
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

ich

Beitrag von babydoll123456 »

ich sehe das aber nun mal anders.... habe damals mit 18 in einer 30 qm whg gewohnt alleine und nachher zu 2..ich hatte da nie platzprobleme ...aber kinder müssen manchmal zu 3 in einem zimmer schlafen und da schreit kein hahn nach...erwachsene können ihre lebenssituationen ändern kinder sind leider auf die eltern angewiesen...

mit kann keiner sagen das er nicht auf 25qm leben kann alleine... wir mit 5 personen haben auch keine 25 qm pro person...

warum braucht jemand alleine ein schlafzimmer...gibt ja auch ausziehsofas die wunderbar sind...

wenn es jemand stört auf kleinem raum zu leben muss er eben was dafür tun...viele tuen leider nix und sind deswegen in dieser situation..damit ist keiner persönlich gemeint...

wir deutschen sind leider etwas verwöhnt von diesem sozialstaat...wir sollten langsam mal umdenken...es sollte mehr geld in die förderung der kinder etc. gesteckt werden anstatt das kindergeld zu erhöhen...
es sollte bei menschen gesparrt werden die gar kein intesse an arbeit haben und dafür die menschen die trotz hartz 4 arbeiten sollten mehr geld bekommen...nur mit druck bekommt man manche menschen leider erst in arbeit...uns geht es noch viel zu gut...

warscheinlich regen sich jetzt viele hier auf aber es ist meine meinung...nur wenn man leistung bringt kann man auch sachen erwarten aber ohne leistung gibt es eben weniger...punkt.
Bild
Taysal
Beiträge: 20
Registriert: 10.04.2008 00:42

Beitrag von Taysal »

Dir ist aber schon klar, dass es hier um einen pauschalen Sparhammer geht? Das der auch die mit voller Härte trifft, die erst gar keine Chance zur Arbeit bekommen und somit keine echte Perspektive, aus einem 25qm-Loch herauszukommen? Wenn das nur eine Übergangslösung wäre, dann ist das kein Problem. Dann hat man was, worauf man hinarbeiten kann, dann erträgt man das halt mal. Und, entgegen Deinen Vorurteilen und Stammtischparolen, gibt es auch genug Langzeitarbeitslose die arbeiten möchten.

So wird ein bestimmtes Klientel von Mensch regelrecht zusammengetrieben und eingesperrt, denn irgendwo werden sich Leute darauf einstellen ihre größeren Vermietwohnung in handliche Pakete zu verkleinern. Dort hausen dann isoliert die faulen Arbeitslosen, die froh sein dürfen zu atmen. Die sind ja eh an allem Schuld. Damit mich die Leute auf der Straße besser erkennen und meiden können, fehlt mir nur noch ein Pin mit einem roten A auf der Brust.

Na ja, derzeit kann ich mir ja noch TV leisten. Dann darf ich mir angucken wie ordentlich bei mit gespart werden soll, die Banker ihre Bonuszahlungen bekommen, die Reichen unbelastet in ihren Villen leben und darüber jammern, dass die Arbeitslosen so viel Geld kosten. Nur, nehme ich einem H4ler hundert Euro weg, dann kann der sich vor den Zug werfen. Nehme ich einem Einkommensstarken hundert Euro weg, dann, na ja, hat der halt einen Schein weniger in seinem Polster.

Das alle Sparen müssen ist ja klar, denn die Suppe wurde eingebrockt und muss ausgelöffelt werden. Aber dann soll bitte schön erst bei denen gespart werden, die sparen können weil sie was haben. Und bitte schön nicht bei denen sparen, die nichts haben was sie sparen könnten. :cry:
julu1977
Beiträge: 25
Registriert: 23.01.2007 20:10
Wohnort: Bad Segeberg

Re: ich

Beitrag von julu1977 »

babydoll123456 hat geschrieben:ich sehe das aber nun mal anders.... .
Da du hier so große Reden schwingst, gehe ich ganz stark davon aus, dass du, oder dein Partner, arbeitest?
Wenn nicht, ist es nicht auch deine "Schuld" drei Kinder in die Welt zu setzten und ihnen die besagten Qm "zuzumuten"?!

25qm sind schon happig! Man darf bedenken, dass betrifft nicht nur junge Leute, die gerade von zu Hause ausziehen, sondern auch, ein Beispiel, einen Mann um die mitte 30, der zuvor mit zwei Kindern und Frau komfortabel gewohnt hat, nun von der Frau verlassen wurde, und künftig wie im "Käfig" hausen darf!...Aber diese Entscheidung ist doch bisher lediglich eine Idee, oder?

Ich bin alleinerziehnder Vater von zwei Mädchen (beide noch nicht im Kindergarten) und lebe auf 65qm. Beide haben ihr Zimmer, ich schlafe im Wohnzimmer. Somit passt es...Die Mutter der Kinder (sie hatte Arbeit, ich war bei den Kindern) hat uns verlassen, nun versuche ich, wenn beide Kinder im Kindergarten sind (die eine dieses Jahre, die andere im nächsten Jahr) einen Job zu finden. Wird kompliziert, weil Flexibilität nicht wirklich gegeben ist. Ich habe eben davon gelesen (nur Ausschnitte), dass die ARGE künftig "Maßnahmen/Möglichkeiten" für alleinerziehnde schaffen soll". Weiß jemand, was darunter zu verstehen ist, explizit?

Was haltet ihr eigentlich davon, dass das Elterngeld für Hartz IV-Empfänger künftig gänzlich gestrichen werden soll?
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

ich

Beitrag von babydoll123456 »

ich schwinge gar keine großen reden..wir haben wie einige hier wissen lange genug hartz 4 bezogen und beziehen immernoch wohngeld..das heißt es wird uns wohl auch treffen..aber nur jaulen bringt schon man gar nix...

ja mein mann arbeitet und ich bin der festen überzeugung das auch jeder hier arbeiten kann...
das problem ist das nicht jeder für 7 euro die std.arbeiten geht...umdenken ist aber gefragt ...

mein mann hat auch mit 7 euro angefangen...das heißt aber noch lange nicht das man den job einfach ablehnen kann und sollte nur weil es genauso viel harzt 4 gibt...und solange sich alle noch i-net,tele,tv etc leisten können kann es uns nicht schlecht gehen...

wir haben auch lange von hartz 4 gelebt und uns ging es ganz und gar nicht schlecht..wir hatten essen,trinken und konnten auch mit den kindern mal was unternehmen..wir als eltern haben verzichtet und da ist doch das problem der gesellschaft...
Bild
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

ja ja es ist so weit.
kein elterngeld, kein rentenzuschuss.
kein übergangsgeld für alg 1 empfänger
kein heizkostenzuschuss bei wohngeld.
immer die armen.
lg dieter
Benutzeravatar
kettelmaus
Beiträge: 282
Registriert: 29.11.2006 10:23

Beitrag von kettelmaus »

Heftige Kritik an Merkels Streichpaket



Zwangs-Diät für Hartz-IV-Bezieher, aber keine Vermögenssteuer für Gutbetuchte: Die Reaktionen auf Merkels 80-Milliarden-Sparpaket fallen teilweise schroff aus.

Die Sozialverbände bezeichneten die Sparpläne als „ungerecht“ und „unsozial“, werfen der Koalition eine „Sparorgie“ zulasten der Schwächsten vor.


Noch Fragen??
Jeder von uns möchte gerne vom Amt weg,aber wenn man uns zwingt eine Stelle an zu nehmen wo wir trotz allem noch vom Amt Geld benötigen ist es ein Fass ohne Boden :roll:

Streitet euch hier nicht wir sitzen alle im selben Boot :wink:
Die Würde des MENSCHEN ist unantastbar !!
Benutzeravatar
DjTermi
Moderator
Beiträge: 3549
Registriert: 03.02.2006 17:08
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Beitrag von DjTermi »

Zunächst müssen die einzelnen Ministerien konkrete Gesetzesentwürfe oder Verordnungen erarbeiten. Diese sollen dann Mitte August im Bundeskabinett für den Haushalt 2011 offiziell beschlossen werden, bis dahin erst mal abwarten !
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. :!: Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von babydoll123456 »

Zitat:Jeder von uns möchte gerne vom Amt weg,aber wenn man uns zwingt eine Stelle an zu nehmen wo wir trotz allem noch vom Amt Geld benötigen ist es ein Fass ohne Boden Rolling Eyes



Genau solche aussagen finde ich unmöglich..ein ungelernter mann der 4 kinder hat kann gar nicht mit arbeit die komplette fam.versorgen...diese gehaltsvorstellungen sind mehr als unrealistisch.

aber das heiß noch lange nicht das er nicht was zum haushaltsbüget beitragen muss...nicht nur um seinen kindern ein vorbild zu sein sondern auch um alles zu tun die kosten für den staat gering zu halten...

mein gott wo kommen wir denn da hin wenn niemand mehr arbeiten gehen würde nur weil er noch anteilig hartz 4 bekommt...

Schade das menschen überhaupt so rechnen wie du es gerade tust...so kann es auch nix werden...
Bild
Benutzeravatar
kettelmaus
Beiträge: 282
Registriert: 29.11.2006 10:23

Beitrag von kettelmaus »

babydoll123456: Schade das menschen überhaupt so rechnen wie du es gerade tust...so kann es auch nix werden...

Ich denke wahrscheinlich so weil ich nach 26 Jahren durcharbeiten vor dem nichts stehe.... ( ungelernt und seit mitte 2005 ohne Job)

Bis jetzt bekomme ich später eine Rente von 368 € bin knapp 48 Jahre und wenn ich einen Job finde wo ich trotz Lohn noch immer leistungen der Arge beziehe wird sich meine Rente nicht erhöhen.

Kannst jetzt von mir denken was Du willst aber das kann es nicht sein.
Ich möchte ja arbeiten aber im alter auch was davon haben....
Die Würde des MENSCHEN ist unantastbar !!
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von babydoll123456 »

ich denke gar nix shlechtes von dir ...allerdings kannst auch du zu einer zeitarbeit gehen , die nehmen auch leute über 40 ..

besser als 6 jahre zu hause sitzen...

jetzt schimpfen wieder viele...bäää zeotarbeit... ich sage liebr das übergangsweise als nix
Bild
Ziggi
Moderator
Beiträge: 1181
Registriert: 12.10.2009 16:18
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Ziggi »

mein Senf

Das mit den Beiträgen zur Rente, OK ist ne Sche** sache sind jedoch nur 19,80 im Monat wenn man das selber einzahlt.
Nur, wer als Harz4 Empfänger Langzeitarbeitslos ist, der hat doch eh ne Rente die es nicht wirklich lohnt darüber zu reden, wenn ich wieder mich als Beispiel darstelle, dann habe ich mit 15 angefangen zu Arbeiten ( Ausbildung ) habe all die Jahre (30J) Gearbeitet, nur halt nicht wirklich gut Verdient und Bekomme eine Altersrente nach derzeitigem Stand von 300,36€ sofern ich weiterhin Beiträge in derzeitigem Durchschnitt einzahlen dann könnten es villeicht mal 523,29€ werden mit 67Jahren und das wo ich ohne H4 3700€ Jahresbeitrag Zahle.
Lohnt sich nicht darüber den Kopf zu Zerbrechen, denn die Regelaltersrente wurde so oft gekürzt, das ich wenn ich Rentner bin sowieso Staatliche Hilfe Brauchen werde warum mir also darüber den Kopf Zerbrechen, der Satz von 19,80€/Monat macht bei der Rente ein oder zwei € mehr aus.

Nix für ungut aber die Augenwischerei derer die derzeit in der Opposition sind ist keinen deut Besser wie die die jetzt Regieren.

Frust kann sich da schon entwickeln, wenn man keine Perspektive mehr sieht, wenn man durch die Arbeitgeber glauben gemacht bekommt das man in dieser Gesellschaft nichts mehr wert ist, weil man zu Alt, nicht den richtigen Abschluss hat, Körperliche Gebrechen hat oder so, ja das man da ausflippen kann das verstehe ich, diese unsere Regierung sollte nicht den Sparhammer ansetzen wo sie es getan haben, sondern sie sollte bei den Diäten und den Ministerialgehältern, den unnötigen Subventionen und so Sparen. Auch an den sachen wo Arbeitgeber durch dumpinglöhne Subventioniert werden weil wir hier Hungerlöhne haben und dann aufgestockt werden muß, daran könnte man mit Mindestlöhnen ein riesiges Sparpotential erreichen
( hat im übrigen Frau von der Leyen auch schon bemerkt)

Gruß Siggi
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Andy7733
Beiträge: 29
Registriert: 02.04.2006 17:34

Beitrag von Andy7733 »

@ babydoll:

Wenn man dich hier so schreiben sieht könnte man gerade denken du wärst eine Vertreterin der Oberschicht bzw. der Reichen.

Zeitarbeitsfirmen sind doch das allerletze was es gibt. Ich hatte schon 2 mal für solche gearbeitet und sage dir..NIE MEHR. Wenn ich am Ende des Monats beschissene 800 Euro bekomme und der Arbeiter neben mir der auch noch Russe ist bekommt 1800 Euro dann dann können die mich mal kreuzweise. Kein fahrgeld,keine Schichtzulage obwohl bis 23.30 Uhr gearbeitet usw.

Die Zeitarbeitsfirmen kassieren 35-45 Euro/Std. und uns zahlen sie einen jämmerlichen Hungerlohn für harte Arbeit. Die Firmen könnten doch hergehen und sagen: Wir stellen dich für 3 Monate ein und zahlen dir 15 Euronen/Std. und so bei der nächsten Firma wieder, dann hätte jeder was davon. 15 Euro wär gutes geld und jeder hätte was davon. Firma und Arbeiter.

Und hör mir doch bloß mit dem Märchen der späteren Übernahme auf. Das trifft vielleicht 1 von 100. Das ist denen immer ihr Argument aber das machen sie nur um die Leute hinzuhalten. Da laße ich lieber meinen Hintern im Bett liegen als für diese Ausbeuter zu malochen.
Das hat nix mit Faulheit sondern mit Dummheit zu tun.

Und außerdem: Wieso sollen die Städte kein Geld haben ? Wenn ich sehe wieviel Millionen die für unnötigen Mist ausgeben kann ich das nicht erkennen. Was braucht denn eine Stadt ein neues STadttheater z.B ? Oder eine neue Bibliothek. Oder muß man gleich ne Leitplanke austauschen nur weil ne Mini Delle drin ist ? Oder muß man unbedingt ne Ampelanlage an einer neuen Kreuzung statt Kreisverkehr anbringen. Die Ampelanlagen könnte man eh in ganz Deutschland zu 50 % überall abbauen. Alles unnötig geld...usw usw. Da könnte man X.tausend beispiele bringen.

Die haben soviel Geld das sie jeden deutschen bahnhof mit 500 Euro Scheinen tapezieren könnten un es mal provokant auszudrücken.
Die könnten theoretisch jedem Arbeitslosen locker 1500 Euro netto geben.
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von babydoll123456 »

So und das stimmt man gar nicht...
1 : mein mann hat früher als 1 euro jobber bei der bqs in ahrensburg gearbeitet ..übernommen durch eine normale firma..angefangen mit 800 brutto zuletzt hatte er 1650 brutto


jetzt hat er bei einem suppunternehmer angefangen mit fast dem gleichen gehalt und hat sich jetzt hochgearbeitet...in einer zeitarbeitsfirma...

man kann auch alles schlecht reden damit man argumente dagegen findet..und wir sind sehr wohl keine oberschchicht...falls du alle meine beiträge lesen würdest , müsstest du das feststellen können...


fakt ist...das man immer nur jault aber nix an seiner situation ändert...

DJ Termi hatte das schon mal mit seinem gehalt verglichen wenn ich es genau errinnere... viele arge arbeiter bekommen selber arge geld...es kommt eben darauf an wieviel kinder die bedarfsgemeinschaft hat...soll man deswegen nicht arbeiten gehen...tut mir leid ich finde das dummes denken
Bild
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von babydoll123456 »

gegenfrage : muss man einem menschen der seit 10 jahren sozialfall ist nochmal 10 jahre alles finanzierren wenn er keinen wilen zeigt in feste arbeit zu kommen ( damit möchte ich keinen angreifen)...aber irgendwann ist auch schluss....


tut mir leid ..jeder kann in so eine situation kommen keine frage aber jeder kann es auch schaffen da raus zu kommen leider ist manchen das leben mit hartz 4 gut genug und bei diesen leuten sollte man auch hart durchgreifen ...wie zb. der hartz 4 empfänger der im tv war...
Bild
Andy7733
Beiträge: 29
Registriert: 02.04.2006 17:34

Beitrag von Andy7733 »

@babydoll123456

Kann ja sein das das bei deinem Mann so war aber wie gesagt das ist bei 1 von 100 so wie ich bereits oben schrieb.

Habe die Sendung von diesem Typen nicht gesehen aber das war wahrscheinlich einer der ums verrecken nicht malochen will auch wenn er was anständiges angeboten bekäme. Das verstehe ich selber auch nicht.

Arbeiten ist o.k aber NICHT UM JEDEN PREIS. Bei der anderen Kack Zeitarbeitsfirma bekam ich beschissene 6,32 und die Firma dort war zufrieden aber anschließend wurde von der ARGE behauptet ich wurde wegen schlechter Arbeitsleistung entlassen was ich aber wiederlegen konnte und zwar schriftlich. Dort stand nämlich das sie zufrieden waren und so mußte die ARGE ihr Kürzung zurücknehmen. Sowas kann man auch versuchten Betrug nennen. Ist doch verständlich wenn man sowas erlebt das man dann keinen Bock mehr auf die Ausbeute hat oder ?

DIE ARGE WILL NUR SPERREN ODER KÜRZEN DENN DAS IST IHR HAUPTANSINNEN. Oder man muß sinnlose Maßnahmen mitmachen die ja alle Geld kosten aber einen Kurs wo einen wirklich intressiert kriegt man nicht.

Also man will was ändern aber es geht eben doch nicht. Nur sinnloser Aktionismus wird von der ARGE betrieben.
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von babydoll123456 »

die frage ist doch was man erwartet...man kann doch für 6,32 arbeiten gehen und dual dazu was besseres suchen..aber von anfang an alles abzulehnen was unter einem bestimmten satz ist finde ich dummes denken...

sicher sind zeitarbeitsfirmen nicht die ideallösung aber zum übergang durchaus eine sinnvolle sache...allemal besser als zuhause einzuschlafen...

ich werde wohl ab sommer auch wieder arbeiten da meine tochter in die kita ght und die großen in der schule sind..ich bin realistisch ohne lehre und ohne große schulaußbildung werde ich auch nur meine 6 euro verdiehnen ..soll ich deswegen zuhause bleiben...nö warum...kleinvieh macht doch auch mist...

man sollte langsam echt umdenken...
Bild
Andy7733
Beiträge: 29
Registriert: 02.04.2006 17:34

Beitrag von Andy7733 »

Na ich würde da eher schlechte Erfahrungen dazu sagen. Hoffe du kannst eine Ausbildung mal nachmachen denn du bist ja keine Dumme .

Alles gute jedenfalls.
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von babydoll123456 »

aber ich habe auch schon schlechte erfahrungen gemacht das heißt aber nicht das alle so sein müssen...
Bild
Antworten