Endlich Arbeit

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
lockerjoe
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2006 14:21

Endlich Arbeit

Beitrag von lockerjoe »

Mal kucken wieviele Nörgler oder irgendwelche Unsinningen Antworten hier auf kommen(lieber Arbeiten als Hartz4) ,ich bin nämlich ziemlich Sauer ich verdiene eigentlich nicht schlecht ,dennoch bleibt mir am Monatsende mehr als 100€ weniger in der Tasche wie vor ein paar Monaten als Hartz4 Empfänger .

Ein anrecht auf Wohngeld habe ich nicht da das Einkommen 10€ über der Grenze ist.und dann soll das Hartz 4 noch erhöht werden das ist eine Frechheit .
Seit Jahren wird davon geredet Arbeit soll sich lohnen ,was sich aber wirklich lohnt ist zuhause zu bleiben ,denn mit meiner Arbeitsaufnahme habe ich Monatliche zusatzkosten von kanpp 400€ und die Interresiert keinem.
Hartz4 bekam ich 1200€ mein Nettolohn liegt bei 1471€ abzüglich der Kosten die ich vorher nicht hatte (GEZ,Hundesteuer,Mittagessen Schule,Klassenfahrt,Spritkosten zur Arbeit) so habe damit nur noch 1071€ statt 1200€ Hartz4 so nun seit ihr dran die immer schreien lieber Arbeiten als Hartz 4 . Weil ich sehe nur einen Vorteil darin zu Arbeiten wenn man Junggeselle ist
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Re: Endlich Arbeit

Beitrag von Corica »

lockerjoe hat geschrieben:Mal kucken wieviele Nörgler oder irgendwelche Unsinningen Antworten hier auf kommen(lieber Arbeiten als Hartz4) ,ich bin nämlich ziemlich Sauer ich verdiene eigentlich nicht schlecht ,dennoch bleibt mir am Monatsende mehr als 100€ weniger in der Tasche wie vor ein paar Monaten als Hartz4 Empfänger .

Ein anrecht auf Wohngeld habe ich nicht da das Einkommen 10€ über der Grenze ist.und dann soll das Hartz 4 noch erhöht werden das ist eine Frechheit .
Seit Jahren wird davon geredet Arbeit soll sich lohnen ,was sich aber wirklich lohnt ist zuhause zu bleiben ,denn mit meiner Arbeitsaufnahme habe ich Monatliche zusatzkosten von kanpp 400€ und die Interresiert keinem.
Hartz4 bekam ich 1200€ mein Nettolohn liegt bei 1471€ abzüglich der Kosten die ich vorher nicht hatte (GEZ,Hundesteuer,Mittagessen Schule,Klassenfahrt,Spritkosten zur Arbeit) so habe damit nur noch 1071€ statt 1200€ Hartz4 so nun seit ihr dran die immer schreien lieber Arbeiten als Hartz 4 . Weil ich sehe nur einen Vorteil darin zu Arbeiten wenn man Junggeselle ist
ich gebe dir recht !!!!
du hast nur vergessen das du jetzt wieder eine rentenversicherung
hast. und einen steuerausgleich kannst du auch noch machen.

aber kopf hoch ich habe hier andere probleme.


LG dieter
lockerjoe
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2006 14:21

Beitrag von lockerjoe »

Lohnsteuer auf das Jahr gerechnet sind knapp 310€ die ich wieder bekomme ,zudem was aber in der Vorigen Berechnung noch nicht dabei wahr Freibetrag bei KV ist von 87€ auf knapp 150€ angestiegen also auch fast doppelt soviel und 100€ die ich im Monat an meinen Insovenzverwalter abdrücken darf so habe ich sogar ein Minus von 220€ jeden Monat ,wenn wir uns vorher kaum was Leisten konnten sieht es jetzt noch enger in der Brieftasche aus aber trotzdem gehe ich weiter Arbeiten.Was aber die Rentenversicherrung betrifft so bekomme ich im Rentenalter weniger Rente als Hartz4 ich glaube kaum das ich später eine Rente von 1200€ bekomme wo doch alles nach Einheitsrente Schreit,es sei den du machst eine Privatrente aber wo soll man da noch das Geld her für Aufbringen und darum Meckert alle nicht über Hartz4 ,denn wer davon lebt ,lebt gut ich spreche aus Erfahrung oder wo beide Arbeiten gehen können ,leider kann meine Frau dies nicht wegen unserer Behinderten Tochter
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

lockerjoe hat geschrieben:Lohnsteuer auf das Jahr gerechnet sind knapp 310€ die ich wieder bekomme ,zudem was aber in der Vorigen Berechnung noch nicht dabei wahr Freibetrag bei KV ist von 87€ auf knapp 150€ angestiegen also auch fast doppelt soviel und 100€ die ich im Monat an meinen Insovenzverwalter abdrücken darf so habe ich sogar ein Minus von 220€ jeden Monat ,wenn wir uns vorher kaum was Leisten konnten sieht es jetzt noch enger in der Brieftasche aus aber trotzdem gehe ich weiter Arbeiten
die 100 € für den insolvenzverwalter kannst du nicht rechnen.
dafür bekommst du ja eine restschuldbefreihung.
du kannst ja wieder aufhören und dich behandeln lassen
wie ein kleines kind!!!!!!!!!!!
vorallendingen hast du keine elktronischen fußfesseln mehr.
brauchst dich nicht wegen jedem scheiß abzumelden.

LG dieter
lockerjoe
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2006 14:21

Beitrag von lockerjoe »

dieter falls du richtig gelesen hast ,habe ich geschrieben das ich trotzdem weiter Arbeiten gehe ,nur ich kann es nicht mehr hören wie schlecht es jemanden mit Hartz4 geht .Ich schätze mal das es 40% der Arbeitnehmer so geht ,das es ihnen viel schlechter als wie mit Hartz4 geht und daran muss gearbeitet werden
Benutzeravatar
Mahone
Beiträge: 41
Registriert: 06.04.2010 12:42

Beitrag von Mahone »

.,.
Zuletzt geändert von Mahone am 07.01.2011 04:55, insgesamt 1-mal geändert.
rüdiger,was ich dir noch sagen wollte:
ich hab im verkackten blecheimer ne verkäxxte shitnachricht von ner fertigen cracknutte gefundn...die sieht aus wie deine schwester obwohl du ja gar keine has eig.lich un soo..
Ziggi
Moderator
Beiträge: 1181
Registriert: 12.10.2009 16:18
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Ziggi »

1200€ Hartz4 ODER
1471€ Nettolohn
- (GEZ,Hundesteuer,Mittagessen Schule,Klassenfahrt,Spritkosten zur Arbeit)
1071€ Rest übrig
laut deiner Berechnung!

Nun meine:

Also gehen wir mal davon aus das du etwa 1730€ Brutto erhälst und mindestens ein Kind hast, da du warscheinlich Verheiratet bist und somit warscheinlich zu Dritt seit, fang ich jatez mal mit ner gegenrechnung an.

Bitte korregier mich wenn da was nicht richtig ist;-)
2243€ Brutto
1471€ Netto
100€ Grundfreibetrag
210€ Freibetrag aus Erwerb. Errechnet aus:140€ (20%von 100bis800) +70€ ( 10% von 800 bis 1500 wegen Kind)

Ist ein Anrechenbares Einkommen von
1471€ Abzüglich
_310€ Freibeträgen
1161€ Anrechenbares Einkommen

Man nehme
1200€ Bedarf und Ziehe
1161€ Anrechenbares Einkommen ab, dann bleiben immernoch
__39€ Bedarf und sobald du Bedarf hast ( ja auch darum muss man Kämpfen)
kannst du getrost die GEZ,Hundesteuer,Mittagessen Schule,Klassenfahrt,Beantragen
weil ja Empfänger von Leistungen!; und die Spritkosten zur Arbeit sofern die mehr sind als 100€
errechnet aus einfacher wegstrecke mal 0,20€ zuzüglich der Versicherungskosten zuzüglich 15,33€ werbungskostenpauschale zuzüglich der 30€ Versicherungspauschale ( sofern die Vers. nicht mehr ergeben)
also 15,33+30+km(einfach)*0,20€ = mehr als 100 dann mehr als der Grundfreibetrag zuzüglich der anderen Freibeträge.

Nu wen das einigermassen übereinstimmt dann mal mit der ARGE sprechen und eine Berechnung anfertigen lassen.
Ach und wenn ich da was nicht richtig vermutet hab, dann kannst du evtl. mit dem Finazamt reden und dir nen Freibetrag vorab geben lassen.


Lieben Gruß Ziggi

Ps.: kein Mecker nur Feststellung =)
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
lockerjoe
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2006 14:21

Beitrag von lockerjoe »

Danke für deine Info Ziggi mein Verdienst ist 1900€ Brutto ich wusste halt nicht das ich die ganzen kosten wie Sprit 250€ Versicherrung 60€ vom Lohn abziehen darf ,dies hat mir bisherr noch keiner gesagt nur haben wir uns gewundert Obwohl ich Arbeiten gehe das wir uns weniger erlauben dürfen als vorher naja vorherr hatten wir ja auch nicht diese hohen Spritkosten sowie Mittagessen für Schule und GEZ zudem mussten wir unser Auto Ummelden da ich es ja Beruflich nutze vorherr lief es auf unsere Tochter wegen Steuerbefreiung (Behinderrung),achso und Lohnsteuer ist ja nicht so hoch da ich ja nur knapp 30€ pro Monat zahle ,da lasse ich es mir lieber ende des Jahres Auszahlen und davon machen wir uns dann einen schönen Tag

lg

lockerjoe
Ziggi
Moderator
Beiträge: 1181
Registriert: 12.10.2009 16:18
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Ziggi »

Nungut,

geh mal hier zu diesem Rechner der ist relativ genau also rechne mal damit duirch was euch danach bleiben könnte.

Wie gesagt es könnte dabei schon ein ALG2 Bedarf entstehen! leider weiss ich jetzt nicht genau ob eurem Kind Mehrbedarf wegen der Behinderung zustehen aber wenn Schwerbehindert kann auch soetwas wie das Persöhnliche Buget etwas an Info bringen, da ist eigentlich alles an Information drinne wa an Hilefn für Behinderte und Angehörige gibt.

Ich rechen nochmal 1900€ Brutto hierdurch ein Freibetrag von 210€
dann entweder 100€ Grundfreibetrag ODER60€ Versicherung + 15,33€ Werbungskostenpauschale + 0,20€ * einfache kilometer zur Arbeit * Arbeitstage, also wenn du ca 50Km am Tag hin und 50 zurück fährst dann wäre di Rechnugn wie folgt:

50km * 0,2ct * 21Arbeitstage = 210€ Kilometerpauschale so wenn ich davon ausgehe dann sollte das Amt wie folgt Berechnen:

322 Du
322 Partnerin
215 Kind
861 Regelleistung
339 Miete incl. Hz/Nk
1200 Bedarf

1900Brutto
1471 Netto Abzüglich

Code: Alles auswählen

210Kilometerpauschale
60 KFZ-Versicherung
15,33Werbekostenpauschale	
210Freibetrag 
495,33

975,67 Bereinigtes Netto

1200 Bedarf Abzüglich
975,67 Bereinigtes Netto
184 Kindergeld
40,33 sollte etwa der Auszahlbetrag sein.

Es geht ja darum das man eben nicht weniger hat als im vorfeld, das wäre ja bestrafung.


Wie gesagt, lasst euch das mal vorrechnen.

Hier mal Wohngeldtabelle und Hinweise zu Wohngeld


Nu durch den Jungle kämpfen dürft ihr euch selbst :) aber Ihr wisst ja:
Wissen ist macht,
nichts Wissen macht auch nichts.

Ausser das man reingelegt werden kann.

Nur Informativ, ich musste das mit der Fahrtkostenpauschale teilweise Gerichtlich durchsetzen hab aber nen Vergleich schliessen können da die keinUrteil riskieren wollten, schau hier.

Lieben Gruß Ziggi
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Antworten