Zahnersatz Hartz 4

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
TOM2005
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2006 19:19

Zahnersatz Hartz 4

Beitrag von TOM2005 »

also mein Problem ist das mir 2 Vorderzähne fehlen..hab jetzt seit ein Jahr Hartz 4..und hab letztes Jahr ein Provisorium oder wie das heißen mag (vorrübergehender Zahnersatz sag ich jetzt mal)bekommen.was eigentlich nur bis 3-4 Monate halten soll..

Meine Frage ist was kann ich tun,damit ich den Zahnersatz erstattet bekomme??hab was mit 2% vom Jahreneinkommen gelesen..aber das versteh ich nicht :(

Danke im vorraus!!!Gruß der Unbekannte
Daniel81
Beiträge: 288
Registriert: 08.12.2005 18:13
Wohnort: Berlin-Weißensee

Beitrag von Daniel81 »

Auch ein HARTZ IV Empfänger muss den Zahnarzt zahlen, alledings nur 2% seines Jahreseinkommens. Also, Dein 345,- Euro + der andere Betrag - Miete u. Co. mal 12, ergibt = Jahreseinkommen, davon 2% mus man insgesamt für alle Gesundheitskosten (Praxisgebür inbegrifen) selber Tragen. Chronisch Kranke zahlen 1% ihres Einkommens.

Zuschüsse beim Zahnersatz

Veränderungen gibt es auch bei den Zuschüssen zum Zahnersatz: Ab 1. Januar 2005 zahlt die Kasse nicht mehr den prozentualen Anteil eines Zahnersatzes, sondern einen "befundbezogenen Festzuschuss". Für den Patienten bedeutet dies, dass sich die Zahlung seiner Krankenkasse nunmehr am Befund und nicht an der Behandlungsmethode orientiert. Wenn ein Patient künftig statt einer Brücke eine aufwändigere Versorgung mit einem implantatgetragenen Zahnersatz wünscht, kann er selbst entscheiden, welche anerkannte Behandlung er wählt - die Kasse zahlt auf jeden Fall den Festbetrag für die Regelversorgung. Wünschte ein Patient bisher eine höherwertigere Versorgung, musste er die gesamten Kosten aus eigener Tasche zahlen.

Die bisherigen Härtefallregelungen für Versicherte mit geringem Einkommen gelten weiter. Durch einen zusätzlichen Festzuschuss ist sichergestellt, dass z. B. Sozialhilfeempfänger die Regelversorgung auch künftig kostenfrei erhalten.

Belohnt wird auch weiterhin die regelmäßige Vorsorge mit einem Bonus auf den Festzuschuss, wenn in den letzten fünf bzw. zehn Jahren mindestens ein Zahnarztbesuch pro Jahr nachgewiesen wird.

Quelle www.verbrauchernews.de

Gruß Daniel
Nur wer fragt, bekommt auch ne Antwort!!!
Gebt doch einfach euer,Stellengesuch auf!!! Wo!!!!
http://www.flunk.de/webkatalog/forum-ha ... orum2.html

Die Antworten die ich hier wiedergebe, sind meine eigenen persönliche Meinung, und haben rechtlich keine Anwendung!!!!!!!
TOM2005
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2006 19:19

Beitrag von TOM2005 »

und wo muss ich hin...erst zum Zahnarzt,oder zur Karnkenkasse..zum Jobcenter?? :?:
Benutzeravatar
Flunk
Site Admin
Beiträge: 780
Registriert: 15.04.2005 16:24
Wohnort: Thalheim im Erzgebirge

Beitrag von Flunk »

Hallo Tom

Der Zahnartz wird einen Kostenvoranschlag machen der zur Krankenkasse muss und die berechnet Deinen Anteil.

Bitte berichtigt mich wenn es falsch ist und bestätigt wenn richtig ist und ergänzt wenn noch was fehlt :-)

Grüße Flunk
TOM2005
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2006 19:19

Beitrag von TOM2005 »

und wenn die es berechnet haben??wo muss ich dann hin??
ich hab auch garkein Bonus :(
TOM2005
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2006 19:19

Beitrag von TOM2005 »

Ergänzung.:

mal angenommen es kostet 1000 € was muss ich davon übernehmen??
Gast

Beitrag von Gast »

Tom, ganz einfach:

Du gehtst zu Deinem Zaharzt, der erstellt einen "Heil- und Kostenplan".
Den schickst Du zusammen mit einer Kopie Deines Hartz-IV Bescheides und einem formlosen Antrag auf Härtefallregelung an Deine Krankenkasse.
Von Denen bekommst Du den dann zurück.
Dort steht dann, was Du selbst zuzahlen müsstest.
Müsstest Du etwas zuzahlen, und kannst und willst das auch, ab mit dem genehmigten "Heil- und Kostenplan" zum Zahnarzt.
Und los gehts.
Tom H.
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2006 22:36

Beitrag von Tom H. »

Woher bekomm ich diesen "formlosen Antrag auf Härtefallregelung"?
Ebenfalls bei der Krankenkasse?
Gast

Beitrag von Gast »

Tom H. hat geschrieben:Woher bekomm ich diesen "formlosen Antrag auf Härtefallregelung"?
Ebenfalls bei der Krankenkasse?


Formlos heist: Es gibt da kein "Formblatt" für.

Einfach einen selbst vormulierten Brief schreiben.
-us-
Beiträge: 185
Registriert: 20.10.2005 14:10

Beitrag von -us- »

an ralf... :lol: :lol: :lol: :lol:


LG aus Aachen

-US-
Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere. Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
qsctommy
Beiträge: 1
Registriert: 22.03.2006 10:36

ZAHNERSÄTZE / KOSTEN ????

Beitrag von qsctommy »

Hallo,

habe das selbe Problem wie TOM2005.

habe mir gerade die Beiträge durchgelesen.

Habe eigentlich genau das SELBE PROBLEM wie TOM2005.

Mir fehlen vorne oben 2 Zähne und bin auch HARTZ4 EMPFÄNGER.

Und war schon ne EWIGKEIT NICHT MEHR BEIM ZAHNARZT.

Wieviel müsste ich für die beiden Zähne bezahlen??

Habe auch Zahnschmerzen wegen meinen noch drei verbiebenen Weissheitszähnen.


Oder kann es dann auch heissen, weil ich schon ewig lange nicht mehr beim Zahnarzt war, dass ich selbst zusehen soll wie ich das Geld für die TEUEREN ZAHNERSÄTZE herbekomme??

UND WER KANN MAN MIR EINEN ZAHNARZT IM KÖLNER RAUM EMPFEHLEN?


Gruß Tommy
Benutzeravatar
Flunk
Site Admin
Beiträge: 780
Registriert: 15.04.2005 16:24
Wohnort: Thalheim im Erzgebirge

Beitrag von Flunk »

habe mir gerade die Beiträge durchgelesen.


Hast Du den von Ralf überlesen ?

Tom, ganz einfach:

Du gehtst zu Deinem Zaharzt, der erstellt einen "Heil- und Kostenplan".
Den schickst Du zusammen mit einer Kopie Deines Hartz-IV Bescheides und einem formlosen Antrag auf Härtefallregelung an Deine Krankenkasse.
Von Denen bekommst Du den dann zurück.
Dort steht dann, was Du selbst zuzahlen müsstest.
Müsstest Du etwas zuzahlen, und kannst und willst das auch, ab mit dem genehmigten "Heil- und Kostenplan" zum Zahnarzt.
Und los gehts.


Wenn hier vielleicht ein Zahnarzt aus Köln gerade anwesend ist dann könnte er einen Online Heil- und Kostenplan erstellen. :-)
Ich hoffe Du verstehst Spass :-)

Leider wirst Du aber wohl selber in Köln einen Zahnarzt aufsuchen müssen.

10 EURO Praxisgebühr könnte es Dich jedoch kosten.

Vielleicht war das jetzt der richtige Anstoss.

Grüße und viel Erfolg
Flunk
AuBacke
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2006 12:21

Noch`n Zahn-Schock

Beitrag von AuBacke »

Habe vorher Alhi bezogen und dann nach HartzIV-Heirat ( Hartz schafft Verbindungen, :? ) keine Ansprüche mehr auf Hilfe. Frau bezieht nach Krankschock jetzt seit 7 Mon. Krankengeld. Ich bin über sie mitversichert.
Zahlt mir die gesetzl. Krankenkasse überhaupt etwas bei Zahnersatz ? Habe mich auch schon mehrere Jahre nicht mehr zum Doc. getraut u. auf "Lottogewinn :cry: oder Wunder" :shock: gehofft, war aber nix. Vielleicht hat hier jemand einen Tip ?
Weine nicht, wenn der Regen fällt !
Gast

Beitrag von Gast »

Was die gesetzliche Krankenkasse in Deinem Fall zahlt, kann Dir der behandelnde Zahnarzt sagen.
submarin
Beiträge: 489
Registriert: 04.03.2006 00:38
Wohnort: Hamburg

Beitrag von submarin »

Tk-online.de:

Werden Sie durch die Eigenbeteiligung am Zahnersatz unzumutbar belastet, übernimmt die TK 100 Prozent der Kosten, sofern Sie sich für eine Regelversorgung entscheiden. Der Zahnersatz wird zunächst mit dem doppelten Festzuschuss bewilligt, da zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststeht, wie hoch die tatsächlichen Kosten sind. Für eventuelle Mehrleistungen, wie zum Beispiel höherwertige Legierungen aus Edelmetall, tragen Sie die Kosten selbst.

Wählen Sie Zahnersatz, der von der Regelversorgung abweicht oder darüber hinausgeht, erhalten Sie von der TK den doppelten Festzuschuss der entsprechenden Regelversorgung. Die verbleibenden Mehrkosten tragen Sie dann allein.

Eine unzumutbare Belastung liegt vor, wenn Ihr monatliches (Familien-) Bruttoeinkommen unter einer bestimmten Grenze liegt (2006: Alleinstehende 980 EUR, mit einem Angehörigen 1347,50 EUR; jeder weitere Angehörige zusätzliche 245 EUR).
AuBacke
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2006 12:21

Beitrag von AuBacke »

@Ralf Hagelstein, @grottenolm

Danke an Euch für die schnelle Info. :) Brauche jetzt nur noch etwas Rückenwind für den Gang zum "Z.Klempner". Bei dem Wort >Regelversorgung< wird der Arzt wohl Zahnweh bekommen und eine Billig-Leistung im Schnelldurchgang hinlegen ? Denke da an die aktuellen Streiks. Die Ärzte werden wohl noch an Unterernährung sterben.
Weine nicht, wenn der Regen fällt !
Gast

Beitrag von Gast »

Der Zahnarzt wird Dir anhand eines Modelles die Möglichkeiten der Versorgung zeigen.
Meine Zahnärztin hatte jedenfalls ein solches "Zahn-Modell".

Hübsch nebeneinander die Regelleistung der Kasse, daneben die Mittelklasse und zum Schluß die "beste" Version.

"An den Zähnen werdet Ihr Sie erkennen."
paulo
Beiträge: 1
Registriert: 01.04.2006 20:57

ALG1 + ALG2 - wieviel bekommt man für Zahnersatz?

Beitrag von paulo »

Hallo "Leidensgenossen",

ich bekomme ALG1. Da ich verheiratet bin und 3 Kinder habe, bekomme ich noch ein wenig ALG2 dazu!

Nun braucht meine Frau eine dringende "Reparatur" Ihrer Zähne! Der Zahnarzt meinte der Eigenanteil würde bei ca. 800 Euro liegen!

Zahlt das Amt etwas dazu? Wenn ja, wieviel??

Ich freue mich auf Eure Antworten!!

Bis bald
Paulo
hanes24
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2010 21:40

Günstige Preisliste für Hartz4 Empfänger

Beitrag von hanes24 »

Hey,

Hartz4 Empfänger bekommen den doppelten Festzuschuss von ihrer Krankenkasse d.h. wenn das Labor auf 1/3 ungefähr verzichtet, dann müssen Sie nichts bezahlen - also keinen Eigenanteil.Der Zuschuss reicht dann für das Zahnarzthonorar und die Dentallaborrechnung.Es gibt schon einige deutsche Labore, die eine extra günstige Preisliste haben . Einfach mal Google bemühen oder bei Zahntechnikplus schauen.( die meisten Labore rechnen nach BEL oder Privat ab - diese Preislisten sind sehr hoch) Das Zahntechniklaborhttp://www.zahntechnikplus.de hat z.B. solch eine Preisliste und Beispiele.
Ziggi
Moderator
Beiträge: 1181
Registriert: 12.10.2009 16:18
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Ziggi »

Hallo beisammen,

doppelder Festzuschuss und Labor aus China heisst der Trick.

Also, an alle die einen Zahnersatz benötigen:
Bei meiner Zahnärztin wird ein Heil und Kostenplan erstellt, dieser dann zur Kasse mit ALG2 Bescheid ( da iss übrigens nix mit 1% oder 2% Regelung) bei der kasse wird dann eine zusage (normalerweise) über den doppelten festzuschuss gegeben :arrow: kommt beim Patienten an, dieser hat dann 6 Monate zeit sich das machen zu lassen oder auch nicht. Meine Zahnärztin beginnt dann mit dem Prozedere (zahnersatz anmessen und Provisorische Brücke oder so) und bestellt dann aus China extrem gute Brücken oder in unserer Stadt eine Prothese, dabei achtet sie darauf das der Zuschuss der KK nicht über gebühr belastet wird. Mein Mann hat sogar Platinkronen mit Porzelanüberzug (4 Frontschneidezähne oben) für nur 28€nochwas bekommen, ich habe mehrere Brücken aus Vollporzelan, die sind aus Deutschland nicht Bezahlbar, und meine ohne einen Cent zuzahlung.

Also, das kommt auf dich und deinen Zahnarzt an. ;)

Gruß Ziggi
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
hanes24
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2010 21:40

Beitrag von hanes24 »

Für mich kommt kein Zahnersatz aus China in den Mund.Wer weiß wie die es verarbeiten und was die verarbeiten.Da es günstige Labore in Deutschland gibt, nutze ich doch lieber diese.Siehe mein Posting oben.
Ziggi
Moderator
Beiträge: 1181
Registriert: 12.10.2009 16:18
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Ziggi »

Tja,
die Chinesen sind aber auch die erfinder des Porzelans!
Nun gut, jeder ist seines Glückes schmied,
dereine so,der andere so.

Dies war ja auch nur eine variante, wenn es bei euch Zahnärzte mit Labor gibt, welche auf 1/3 Verzichten, auch gut.

Gruß Ziggi
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
martin-40
Beiträge: 1
Registriert: 04.03.2010 14:25
Wohnort: Wuppertal

Man muß nur wissen wie!

Beitrag von martin-40 »

Hallo erstmal!
Auch hier habe ALG2 und meine Knabberleiste ist bei weitem nit das beste!
Da Arge nix hilft, zur KK dort nen Antrag auf Übernahme der vollen Regelversorgungsleistung bei Zahnersatz stellen!
Bei irgendeinem Zahnarzt (oder dem des Vertrauens) den Heil und Kostenplan erstellen lassen! Mit diesem, dem ausgefülltem Antrag und dem Bewilligungsbescheid zur KK! Diese sagen einem im Normfall, was man event. an Kosten hat!
Nun muß man nur noch das Netz durchforsten nach Zahnärtzten..
Wenn sich diese schon am Tele Zeit für einen nehmen.. Viele haben sogar eine 0800 Nummer!
Und das folgende ist für JEDEN der Zahnersatz benötigt:
Unter www.2te-Zahnarztmeinung.de registrieren, den Kostenplan zukommen lassen und dann nur noch warten, denn wenn man sich was Zeit nimmt und deren Seite mal durchforstet, wäre man dumm wenn man dieses Angebot NICHT wahrnehmen würde!
Also einfach mal draufschaun..

PS.: Es gibt Zahnarztpraxen die nicht auf Geld aus sind! Da braucht man sogar nit mal die 10Euro zu bezahlen!!!

Und last but not Least: IMMER Preise vergleichen!!!

Greets Martin
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

ich

Beitrag von babydoll123456 »

bei harz 4 zahlt die kasse den doppelten zuschuss...

ich habe eine brücke und 9 kronen, alle mit verblendung.. es wurde komplett alles übernommen..

kann nur sein das die kasse dich zu einem gutachter schickt...war bei mir so weil es über 2000 Euro waren...

st alles nicht so schlimm...
Bild
kleene36
Beiträge: 66
Registriert: 28.10.2005 20:01
Wohnort: Hessen

Beitrag von kleene36 »

Also ich habe das gerade mit dem kosten und Heilplan hinter mir.
Kostenvoranschlag war 3010 Euro.
Dann bin ich mit meinen Kostenvoranschlag zur Krankenkasse und die nette Dame hat mir gleich alle fragen beantwortet.
Ich bin ein Härtefall. Und sie meinte bis an die 3000 Euro ist eher selten das man zu einem zusätzlichen Gutachter muss. Und so war es auch.
Gestern habe ich den Bescheid von der KK bekommen und es wird komplett übernommen.
Diverse Brücke, Kronen und Blenden.
Und ich hatte auch kein Bonusheft, da ich auch Schisser bin und jahrelang den Zahnarzt gemieden habe.
Lg
Kleene
Wenn ihr denkt es geht nicht mehr,kommt von irgendwo ein Lichtlein her!
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

ich

Beitrag von babydoll123456 »

ob gutachter oder nicht... übernommen wird es bei einem härtefall.... :lol:
Bild
NX650
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2009 11:25

Beitrag von NX650 »

Anonymous hat geschrieben:Der Zahnarzt wird Dir anhand eines Modelles die Möglichkeiten der Versorgung zeigen.
Meine Zahnärztin hatte jedenfalls ein solches "Zahn-Modell".

Hübsch nebeneinander die Regelleistung der Kasse, daneben die Mittelklasse und zum Schluß die "beste" Version.

"An den Zähnen werdet Ihr Sie erkennen."

Hallo
Bei einfachen Kronen und Brückenersatz sind die unterschiede zwischen den einzelnen Qualitätstufen meist nur kosmetischer natur!
Das heist billigversion: frontzähne und die kleinen seitenzahne werden nur im sichtbaren Bereich verblendet! da wo keiner hinguckt ist halt metall, das sieht aber kaum einer! Herstellung Handarbeit
Das verwendete metall ist in der billigversion "nichtedelmetall"
in der etwas beseren version eine "Goldlegierung" Gold ist sehr teuer!!!!
und in der "high tec version" - "circon-keramik"! -Maschinelle Herstellung mit anschließender manueller Überarbeitung!!
oder industriell gefertigte implantate aus metall oder keramik die in den Kiefer gebohrt und geschraubt werden und im Anschluss nach der ausheilung mit den o.g. kronen oder Brücken-versionen versorgt werden!

Die teuerste Version muss nicht unbedingt die beste sein! Das ist von fall zu fall und von Befund zu Befund verschieden und auch abhängig vom Alter des Patienten!und vom Zustand des Restgebisses!
Such dir am Besten einen Zahnarzt aus der schon etwas länger im Geschäft ist und nicht mehr seine Einrichtung abarbeiten muss!

Ich hoffe ich konnte Dir etwas Grundwissen vermitteln, so dass Du nicht ganz ohne Hintergrundwissen Deine Entscheidung treffen musst!


Falls du noch weitere Infos brauchst!
http://www.uko-dent.de/materialien/index.html
hanes24
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2010 21:40

Re: Günstige Preisliste für Hartz4 Empfänger

Beitrag von hanes24 »

hanes24 hat geschrieben:Hey,

Hartz4 Empfänger bekommen den doppelten Festzuschuss von ihrer Krankenkasse d.h. wenn das Labor auf 1/3 ungefähr verzichtet, dann müssen Sie nichts bezahlen - also keinen Eigenanteil.Der Zuschuss reicht dann für das Zahnarzthonorar und die Dentallaborrechnung.Es gibt schon einige deutsche Labore, die eine extra günstige Preisliste haben . Einfach mal Google bemühen oder bei Zahntechnikplus schauen.( die meisten Labore rechnen nach BEL oder Privat ab - diese Preislisten sind sehr hoch) Das Zahntechniklaborhttp://www.zahntechnikplus.de hat z.B. solch eine Preisliste und Beispiele.
Nochmal abschliessend gesagt, es kommt immer auf den Zahnersatz an , ob man mit dem Doppelten Festzuschuss auskommt.Doppelt heißt ja nicht doppelt, sonder nur doppelt soviel, auf den Teil der Krankenkasse.Sowas bekommt man erst mit, wenn man sich seine Rechnung genau anschaut und halt das beste an Zahnersatz bekommt zum kleinen Preis.
NX650
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2009 11:25

Re: Günstige Preisliste für Hartz4 Empfänger

Beitrag von NX650 »

hanes24 hat geschrieben:
hanes24 hat geschrieben:Hey,

.( die meisten Labore rechnen nach BEL oder Privat ab - diese Preislisten sind sehr hoch) .
.
Zu den "Hohen Kosten":
Schaut euch mal bitte die Preise an:
Nach Bell kostet eine Keramikverblendkrone: 156,56
1 modell
1 Sägemodell
1Mittelwert Artikulator
1Krone für Verblendung
1 Verblendung Keramik
156,56 € für eine Krone die 20-30 Jahre hält, und oft seinen Besitzer noch überlebt!

Setzt diese Kosten mal in Relation zu anderen Dingen des täglichen Lebens.........mancheiner verraucht das im Monat!!!!
Das ist gerade mal der Preis für 3 mal"Fingernägel machen"
ca. 35 Schachteln Zigaretten!
oder 1,5 mal Frau zum "Friseurgehen"lassen; ein Komputerspiel u.s.w.
Da kann man nicht von überteuert reden!

_____________________________________
Die ganze "Angelegenheit" Zahnersatz/Materialien ist so kompliziert, dass die Entscheidung für ein bestimmtes Material plötzlich wieder andere Zusatzkosten nach sich zieht!!
Würde mir auf jeden Fall für jede vorgeschlagene Lösung einen verbindlichen schriftlichen Kostenvoranschlag
machen lassen!
Und ein Labor aus der näheren Umgebung wählen, fallls die Farbe nicht richtig hinkommt oder sonst irgend etwas ist!
...............................

Wie sieht Dein Fall denn aus? Fehlen 2 Frontzähne, oder müssen nur 2 Zähne überkront werden? und um welche Frontzähne handelt es sich!
Zuletzt geändert von NX650 am 09.03.2010 09:32, insgesamt 1-mal geändert.
Ziggi
Moderator
Beiträge: 1181
Registriert: 12.10.2009 16:18
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Ziggi »

Hallo @All,

und wieder sage ich nur:
Zahnarzt Fragen, unter welcher bedingung bekomme ich welchen Zahnersatz.(also circon-keramik [ mit die Teuersten] kosten XY€, Goldkronen y€, und nichtedelmetallkronen nur x€)
Danach evtl. einen 2. oder 3. Zahnarzt raussuchen und die selbe Frage stellen.( man kann auch von jedem einen Heil und Kostenplan geben lassen)
Sich evtl.mal mit der Kasse in verbindung setzen und dort erfragen wieviel Festzuschuss bei welcher Versorgung gezahlt wird, also normaler Zuschuss und/oder Doppelter Zuschussin €.

Ich habe Gestern gerade wieder einen Heil und Kostenplan abgegeben,habe sofort einen Härtefallantrag mit ausgefüllt und die Frontseite meines Bescheides mit eingereicht, trotz regelmässigem Zahnarztbesuch (2x im Jahr) gebe ich kein Bonusheft ( obwohl es in der Karteikarte liegt) mit ab. Werde, sobald Bewilligung da ist, bei meiner Zahnärztin wieder echte Cacketkronen ( circon-keramik ) erhalten, wider aus China wieder in super qualität und das beste, wieder ohne Zuzahlung.
Diese "brücke" aus circon-keramik verhältsich genau wie Echte Zäne, mit ausnahme dessen das sie kein Karies bekommen.

Also: erst Fragen, danach zwete meinung und dann
handeln.

Zitat von hanes24:
Nochmal abschliessend gesagt, es kommt immer auf den Zahnersatz an , ob man mit dem Doppelten Festzuschuss auskommt.Doppelt heißt ja nicht doppelt, sonder nur doppelt soviel, auf den Teil der Krankenkasse.Sowas bekommt man erst mit, wenn man sich seine Rechnung genau anschaut und halt das beste an Zahnersatz bekommt zum kleinen Preis.
und wo er recht hat, hat er recht.;)

Zitat von NX650,
Die ganze "Angelegenheit" Zahnersatz/Materialien ist so kompliziert, dass die Entscheidung für ein bestimmtes Material plötzlich wieder andere Kosten nach sich zieht!!
Würde mir auf jeden Fall für jede vorgeschlagene Lösung einen verbindlichen schriftlichen Kostenvoranschlag
machen lassen!
und auch das ist Richtig und wichtig.


Gruß Ziggi
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
NX650
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2009 11:25

Beitrag von NX650 »

Hier könnt Ihr Eure Fragen, "bezgl. material und möglichkeit des Zahnersatzes" von kompetenten Fachleuten beantworten lassen


http://www.muffelforum.de/modules.php?name=Forum
http://www.forum-fuer-zahntechniker.de/index.php?
NX650
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2009 11:25

Beitrag von NX650 »

Ziggi hat geschrieben:Hallo beisammen,

doppelder Festzuschuss und Labor aus China heisst der Trick.


Gruß Ziggi

Wichtig beim Zahnersatz ist dieKommunikation zwischen Patient, Zahnarzt, Labor und Zahntechiker!

Hier mal ein Beispiel, wie eine solche Kommunikation aussehen kann, wenn die einzelnen Parteien sich nicht der gleichen Sprache bedienen können, oder eine andere Sprache (Weltsprache) zur Hilfe nehmen müssen!

Hier wird eine Zahnaufhellung beschrieben, das ist ein ganz simples Verfahren, also noch kein großer komplexer Vorgang!!

http://www.tlroz.com/kat/andere

oder hier eine Beschreibung einer einfachen Zahnprothesen-Bruchreparatur

http://www.tlroz.com/bei-der-prothese-t ... zahnersatz

Könnt auch mal etwas in den anderen Angeboten rumschauen!

Wer dann immer noch Skrupel vor Auslandsbehandlungen oder im Ausland hergstellte komplizierten medizinische Geräte wie Zahnersatz hat.......?
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

ich

Beitrag von babydoll123456 »

verstehe ich alles nicht.. meine kronen kammen auch von einem zahntechniker aus deutschland und habe keine rechnung bekommen...sondern die kasse hat alles bezahlt
Bild
Benutzeravatar
Mahone
Beiträge: 41
Registriert: 06.04.2010 12:42

Re: ich

Beitrag von Mahone »

babydoll123456 hat geschrieben:bei harz 4 zahlt die kasse den doppelten zuschuss...

ich habe eine brücke und 9 kronen, alle mit verblendung.. es wurde komplett alles übernommen..

kann nur sein das die kasse dich zu einem gutachter schickt...war bei mir so weil es über 2000 Euro waren...

st alles nicht so schlimm...
Was hat den die brücke gekostet wenn ich mal so fragen darf ?
NX650
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2009 11:25

Beitrag von NX650 »

Ja beim Fehlen von 2 Frontzähnen wären eigendlich 2 Implantate sinnvoll!!
Kosten pro Implantat 1500 bis 1800,- euro pro Stück, plus der 2 Kronen!!
Da merkt man dann aber keinen Unterschied mehr zu eigenen Zähnen!
Voraussetzung : intaktes Zahnfleisch, korrekt gepflegter Restbestand, vorbildliche Mundhygiene und ständige Kontrolle sonst fallen die Implantate wieder raus ,oder wachsen erst garnicht ein!
Implantate sind dann aber Privatleistung, und zu den Kronen gibt es dann die Zuschüsse der Kassen!

Zweitbeste Lösung!
eine modifizierte "Marylandbrücke" oder "Flügelbrücke"
da werden die beiden zu ersetzenden Zähne an die vorhandenen Zähne angeklebt! wenn genug Platz vorhanden ist, geht das im Frontzahnbereich und bei den heutigen Klebemethoden schon recht gut!!

Drittbeste Lösung: Brücke
AAAAAber :Also da müssten dann noch die beiden gesunden Zähne rechts und kinks neben der Lücke beschliffen und überkront werden!

Wenn allerdings in dem betreffenden Kiefer noch weitere Zähne, außer der beiden Frontzähne fehlen sollten, wird von den Kassen nur nocht ein partieller Zahnersatz bezuschusst!!
Das heißt: Eine heraushnehmbare Prothese aus Kunststoff oder Stahl/ Modellguss! Mit Klammern!! Nix mit festsitzenden Kronen oder Brücken!
Und dann wirds kostenmäßig ganz eng für die anderen Alternativen!



Man kann aber auch mal zu den Universitäten in die Zahnklinik gehen, Die angehenden Zahnärzte können vielleicht in dem ein oder anderen Fall günstige Arbeit leisten!
;-)))
NX650
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2009 11:25

Re: ich

Beitrag von NX650 »

Mahone hat geschrieben:
babydoll123456 hat geschrieben:bei harz 4 zahlt die kasse den doppelten zuschuss...

ich habe eine brücke und 9 kronen, alle mit verblendung.. es wurde komplett alles übernommen..

kann nur sein das die kasse dich zu einem gutachter schickt...war bei mir so weil es über 2000 Euro waren...

st alles nicht so schlimm...
Was hat den die brücke gekostet wenn ich mal so fragen darf ?

Na da bleiben ja nicht mehr viele natürlichen Zähne über!
Das ist ja eine Totalsanierung gewesen!!
Benutzeravatar
Mahone
Beiträge: 41
Registriert: 06.04.2010 12:42

Beitrag von Mahone »

So wie es aussieht ich war noch nicht beim Zahnarzt Angst vor dem was da kommen wird , werden es wohl 2 vollbrücken 1 Links und 1 Rechts die frontzähne sind noch alle noch vorhanden bei der 3ten brücke könnte ich glück haben das der backenzahn noch brauchbar ist und rechts noch mal ne 2er Brücke !

aber ohne nen Zahnarztbesuch werde ich das wohl nie richtig erfahren :((
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

ich

Beitrag von babydoll123456 »

ich weiß das alles zusammen ca.2300 euro gekostet hat...
Bild
NX650
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2009 11:25

Beitrag von NX650 »

Mahone hat geschrieben:So wie es aussieht ich war noch nicht beim Zahnarzt Angst vor dem was da kommen wird , werden es wohl 2 vollbrücken 1 Links und 1 Rechts die frontzähne sind noch alle noch vorhanden bei der 3ten brücke könnte ich glück haben das der backenzahn noch brauchbar ist und rechts noch mal ne 2er Brücke !

aber ohne nen Zahnarztbesuch werde ich das wohl nie richtig erfahren :((

Na da wird die Kasse wohl keine Brücken bewilligen! So wie es aussieht,
Regelleistung! Herausnehmbar! Also getrennt schlafen !!;-((((
Aber ohne Zahnarzt geht das nicht!!
berlinermann030
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2011 00:52

kurze frage an babydoll

Beitrag von berlinermann030 »

hallo liebe freunde, ich bin neu hier und habe eine kurze frage bitte

du hast davon geredet, dass die du 9 kronen und eine brücke erhalten hast. und das diese verblendet waren. mein zahnarzt heute, bei dem ich war,meinte, regelversorung lautet. das bis zum 5ten zahn glaub ich war das, die äussere seite nur verlendet ist-wird, innen dann aber metall und alle weiteren zähne nach hinten sozusagen, dann aus metall wäre, innen und aussen, also "silber"

daher : sind deine zähne komplett verblendet ? und wo befinden sich diese in deinem gebiss ?

danke an alle und jeden der eine antwort darauf hat und viele grüsse an euch alle!
Benutzeravatar
babydoll123456
Beiträge: 444
Registriert: 02.11.2006 16:19
Wohnort: Ahrensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von babydoll123456 »

hallo

ja das weiß ich allerdings hat mein zahnarzt mir diesen zusatz nie in rechnung gestellt....

wenn du aus hh oder so kommst schreibe ich dir gerne die adresse von ihm...bei mir war es vorne links und hinten alles..
Bild
Ziggi
Moderator
Beiträge: 1181
Registriert: 12.10.2009 16:18
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Ziggi »

Hallo berlinermann030,

irgendwie hat dein Zahnarzt nicht verstanden um was es geht, kann das sein?

OK, Bei mir wurde Regelleistung in höhe von 1920,60€ für zwei Brücken ( dreier und vierer) und einen Stiftzahn bewilligt, nun hat meine Zahnärztin ein Labor ( in Deutschland) welches in China nach Deutschem Standart und unter Deutscher leitung solches herstellt, also in meinem fall vollverblendete Brücken und einen Stiftzahn. Das war letztes Jahr, ich habe im vorfeld mit meiner ZA geredet und sie hatte mir ne anlage zum Heil und kostenplan erstellt (wo ich genau sehen konnte was ich zuzahlen musste, Juli/August letzten Jahres war das alles, Zuzahlung lag bei mir mit 110,77€ welche ich dann auch noch in Raten uber das BZG abstottern konnte.

Der hacken ist, das diese versorgung sich etwas in die länge zieht, weil meine ZA immer das gerüst zur "anprobe" zwischendrinne bekommt, damit nacher alles passt, somit hat das ganze vom antrag bis zum einsetzen etwa drei Monate gedauert und auf beiden seiten und noch oben sich die Zähne vorbereiten zu lassen, kann auch nicht jeder, weil es fünf stunden auf dem ZA-Stuhl sind ( mit pausen) aber es hat sich gelohnt, man sieht nuicht das ich diese Brücken hab und ich merke es auch nicht, gibt keinen unterschied zwischen den "Neuen" und den Alten Zähnen, ausser das die neuen wieder Makellos sind. Ach und bevor ichs vergesse, in der zwischenzeit hat man ne sogenannte Provesorische Prothetik.

Also solltest du mirt deinem ZA nochmals reden ob er auch ein solches verfahren beherrscht und ein solches Labor mit ihm zusammenarbeitet oder ob du dir nen anderen ZA suchen sollst der das macht.

Ich würde dir ja meine ZA empfehlen aber da müsstest du nach Wi kommen und das iss schon ein gutes Stück aus B und übernachten müsstest du auch irgendwo.........


Gruß Ziggi
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
hanes24
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2010 21:40

Beitrag von hanes24 »

oder die Brücken aus Zirkon fertigenlassen - dann stellt sich nicht die Frage nach der Verblendung.Alles andere habe ich ja schon vor einem Jahr oben geschrieben.
Antworten