habe mal eine frage zum unterhalt......

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
michelle08
Beiträge: 37
Registriert: 09.12.2008 18:10
Wohnort: Kassel

habe mal eine frage zum unterhalt......

Beitrag von michelle08 »

wir sind 5 personen,und mein mann arbeitet 100std im monat dazu,den rest bekommen wir von dem arbeitsamt.da mein mann noch 2 kinder hat aus einer anderren beziehung muß er 185,- unterhalt bezahlen.....nun meine frage ist denn das richtig?muß noch dazu sagen er ist von der frau verklagt worden....... :evil:
Benutzeravatar
Melinde
Moderator
Beiträge: 3532
Registriert: 05.11.2005 22:03

Beitrag von Melinde »

Hallo michelle08

Der Betrag für den Unterhalt kann vom anrechenbaren Einkommen abgezogen werden.
Siehe hier Randziffer 11.08 und Pressemitteilung

Gruss
Meine Antworten stellen persönliche Ansichten und Meinung zu den Themen dar.
Sie sollen nicht als Rechtsberatung verstanden werden weil sie das nicht sind.
michelle08
Beiträge: 37
Registriert: 09.12.2008 18:10
Wohnort: Kassel

Beitrag von michelle08 »

habe ich jetzt nicht verstanden :oops:
Benutzeravatar
Melinde
Moderator
Beiträge: 3532
Registriert: 05.11.2005 22:03

Beitrag von Melinde »

Hallo michelle08

Er muss Unterhalt für seine Kinder zahlen wenn es vom Gericht festgelegt wurde.
Der Betrag muss dann vom anrechenbaren Einkommen abgezogen werden.

Gruss
Meine Antworten stellen persönliche Ansichten und Meinung zu den Themen dar.
Sie sollen nicht als Rechtsberatung verstanden werden weil sie das nicht sind.
michelle08
Beiträge: 37
Registriert: 09.12.2008 18:10
Wohnort: Kassel

Beitrag von michelle08 »

das ist ja auch richtig das er unterhalt bezahlen muss,aber wenn wir auch vom amt bekommen können wir doch eigentlich nicht den vollen betrag bezahlen oder....z b.mein mann ist immer im von november bis april arbeitslos da kann doch das nicht sein das er den vollen betrag bezahlen muss,er hat doch hier auch eine neue familie,oder verstehe ich das falsch :!: :!: :!:
Benutzeravatar
D_C
Beiträge: 543
Registriert: 23.02.2006 16:37
Wohnort: Eitorf

Beitrag von D_C »

Hallo Michelle,

ja, es ist richtig das er den Unterhalt weiter zahlen muss.
Das er "verklagt" wurde, bedeutet, dass ein Unterhaltstitel gegen ihn vorliegt, den die Mutter der Kinder zu Recht erwirkt hat, weil er Unterhaltspflichtig ist.

Bei der damaligen Berechung wurde ein Durchschnittseinkommen errechnet. War er also damals auch schon von November bis April arbeitslos, wurde das berücksichtigt. War dem damals nicht so, kann er zum Anwalt gehen und eine Abänderung des Titels beantragen.

Die Kinder für die er Unterhaltspflichtig ist, haben immer Vorrang, auch bei einer neuen Familie.

Griß, DC
Inmitten von Schwierigkeiten, liegt immer eine Insel von Möglichkeiten
michelle08
Beiträge: 37
Registriert: 09.12.2008 18:10
Wohnort: Kassel

Beitrag von michelle08 »

hallo zu der frage,nein er hatte nur einen anderren job,aber das kann doch nicht sein wenn er wieder arbeitslos ist das wir den vollen unterhalt tragen müssen....schließlich hat er auch mit mir 2 kinder.....
Benutzeravatar
D_C
Beiträge: 543
Registriert: 23.02.2006 16:37
Wohnort: Eitorf

Beitrag von D_C »

Hallo Michelle,

wie gesagt, wenn er einen anderen Job hatte, als der Unterhalt berechnet wurde, macht es Sinn zum Rechtsanwalt zu gehen und eine Änderung des Titels zu beantragen.

Weitere Kinder spielen bei der Berechnung durchaus eine Rolle (das verfügbare Einkommen wird dann mit einem bestimmten Schlüssel auf alle Kinder verteilt) aber wenn ein Titel vorliegt, muss der Betrag der im Titel genannt wird, solange gezahlt werden, bis das neu berechnet wurde.

Gruß, DC
Inmitten von Schwierigkeiten, liegt immer eine Insel von Möglichkeiten
michelle08
Beiträge: 37
Registriert: 09.12.2008 18:10
Wohnort: Kassel

Beitrag von michelle08 »

danke dir,werden wir mal machen :wink:
Antworten