Schwarzarbeit!!!

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Gesperrt
stern88
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2009 10:04

Schwarzarbeit!!!

Beitrag von stern88 »

denkt ihr, dass schwarzarbeit für hartz4 empfänger ein muss ist oder seid ihr da vollkommen dagegen?

wenn man bedenkt, dass man bei einem 400 euro job nur 160 euro behalten darf und noch fahrtkosten rechnen muss, ist das ja schon ein anreiz schwarz zu arbeiten!

was sagt ihr dazu?
Björn
Beiträge: 138
Registriert: 27.10.2005 16:37

Beitrag von Björn »

also ich persönlich verurteile niemanden, der schwarzarbeitet... einige leute werden halbwegs dazu gezwungen um überhaupt über die runden zu kommen..
verboten ist es trotzdem... :wink:
Es gibt Leute, die gut zahlen, die schlecht zahlen, Leute, die prompt zahlen, die nie zahlen, Leute, die schleppend zahlen, die bar zahlen, abzahlen, draufzahlen, heimzahlen - nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht.
Georg Christoph Lichtenberg ( dt. Schriftsteller 1742-1799 )
Benutzeravatar
nonsens
Beiträge: 696
Registriert: 19.07.2006 21:42
Wohnort: Hannover

Beitrag von nonsens »

kann mich dem nur anschliessen, auch wenn es verboten ist, aber der Staat zwingt die Leute doch förmlich dazu oder?

Denn das was unterm Strich übrig bleibt, ist nichts. Das reicht meist gerade für die Fahrkosten. Und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Dennoch sollte man es nicht tun, weil es ein ganz gefährliches Pflaster ist.
Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder, ich bin kein Rechtsbeistand und habe eigentlich auch keine Ahnung
(Antworten können dauern, selten anwesend aus berufl. Gründen)
buxi
Beiträge: 487
Registriert: 28.04.2006 17:31

Beitrag von buxi »

Da es inzwischen bekannt ist, daß die Arge-Regeln nur dazu dienen ALGII Empfänger sanktionieren zu können, Geld zu streichen wie auch immer, habe ich inzwischen großes Verständnis für Schwarzarbeit. Das war nicht immer so. Irgendwie muß man ja seine Kinder satt bekommen.
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

nonsens hat geschrieben:kann mich dem nur anschliessen, auch wenn es verboten ist, aber der Staat zwingt die Leute doch förmlich dazu oder?

Denn das was unterm Strich übrig bleibt, ist nichts. Das reicht meist gerade für die Fahrkosten. Und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Dennoch sollte man es nicht tun, weil es ein ganz gefährliches Pflaster ist.


auch an der schwarzarbeit verdient der staat genug geld !!!
es muß material gekauft werden, die leute geben das geld wieder aus.
anders würde es unter dem kopfkissen bleiben.
früher hat sich da keiner drum gekümert ,
aber jetzt wo es dem land schlecht geht wollen sie alles eindämmen.
ob du schwarzarbeit machst muß dir erst einer beweisen.
aber als harz 4 mußt du ja melden wen du dem nachbarn hilfst.
konntrolle ist alles seit merkel, ddr metoden.
mfg dieter
Benutzeravatar
DjTermi
Moderator
Beiträge: 3549
Registriert: 03.02.2006 17:08
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Beitrag von DjTermi »

Corica hat geschrieben:auch an der schwarzarbeit verdient der staat genug geld !!!
es muß material gekauft werden, die leute geben das geld wieder aus.
anders würde es unter dem kopfkissen bleiben.
früher hat sich da keiner drum gekümert ,
aber jetzt wo es dem land schlecht geht wollen sie alles eindämmen.
ob du schwarzarbeit machst muß dir erst einer beweisen.
aber als harz 4 mußt du ja melden wen du dem nachbarn hilfst.
konntrolle ist alles seit merkel, ddr metoden.
mfg dieter


Quark, das gabs schon vor Frau Merkel, und ich finde es auch gut das die Schwarzen Scharfe bestraft werden dafür.

Keine Schwarzarbeit sind die Hilfeleistungen durch Angehörige und Lebenspartner, die Nachbarschaftshilfe, Selbsthilfe oder Gefälligkeit, wenn die Tätigkeiten nicht nachhaltig auf Gewinn ausgerichtet sind, d.h. höchstens gegen ein geringes Entgelt erbracht werden.
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. :!: Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Benutzeravatar
Ralf Hagelstein
Site Admin
Beiträge: 2337
Registriert: 11.12.2005 18:07
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Hagelstein »

Blödsinnige Frage. Schwarzarbeit ist ein Straftatbestand.
"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz
Bild
Gesperrt