harz4 erst nach offenlegung sexueller kontakte

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
kallius56
Beiträge: 2
Registriert: 15.02.2009 09:25
Wohnort: Saalfeld

harz4 erst nach offenlegung sexueller kontakte

Beitrag von kallius56 »

Hallo


habe hier mal ein nicht alltägliches (oder doch) anliegen. unser tochter mit kind 3jahre und schwanger 6.monat eigene wohnung ist harz 4 empfängerin. bakam am ersten und bist dato mal wieder keine pünktliche zahlung. auf anfrage ihrerseits erfolgt zahlung erst nach offenlegung ihrer sexuellen kontakte (natürlich nur mündlich, schriftlich wäre ja ein eigentor). da dies schon öfter passierte mit irgendwelchen anderen begründungen sagte sie uns dieses mal nichts um uns nicht auf der tasche zu liegen. das resultat ihr zustand als schwangere verschlechterte sich und wir mussten den notarzt rufen. sie wurde mit dem rettungshubschrauber in in die uniklinik nach jena geflogen. wir bekamen es auch nur mit weil unsere enkeltochter immer kam und hunger hatte. mittlerweile haben wir eine vollmacht unserer tochter um sie auf dem amt zu vertreten. was kann man da machen.

danke für ratschläge
ayumi
Beiträge: 362
Registriert: 02.07.2006 09:15
Wohnort: Berlin

Re: harz4 erst nach offenlegung sexueller kontakte

Beitrag von ayumi »

kallius56 hat geschrieben: was kann man da machen.



Wenn sich das alles so Zugetragen hat, würde ich das ganze an die Presse geben.
Allerdings hat sie nichts schriftliches. Es wird vermutlich um die Klärung der Vaterschaft gehen. Aber das ist völlig Schnurz. Deshalb darf das Kind nicht hungern und Deine Tochter in so eine Notlage kommen.
Geh am besten mit der Vollmacht am Montag erstmal zum Amt und frag genau nach, warum die Zahlung ausgeblieben ist.
rme
Beiträge: 248
Registriert: 29.05.2006 21:01
Wohnort: bei Düsseldorf

Beitrag von rme »

Sofort einen Anwalt einschalten, auch wenn dann Aussage gegen Aussage steht.

1. Hat die Zahlung zum letzten Werktag eines Monats zu erfolgen (natürlich kann es mal zu einer Verzögerung aus irgendwelchen Gründen kommen, aber das würde ja jeder mal akzeptieren) und

2. geht es der Arge oder dem Jobcenter, wie auch immer, einen feuchten Dreck an, wie sie ihr Sexualleben gestaltet. Um etwaige Unterhaltsansprüche geltend zu machen, ist das Jugendamt für zuständig.

Ich würde da am Montag an deiner Stelle mit der Vollmacht sofort hingehen und die Belange deiner Tochter klären. Nehme noch einen Zeugen mit.

Viel Erfolg! und halt uns auf dem Laufenden
"Wenn die anderen glauben, man sei am Ende, so muss man erst richtig anfangen"
Zitat von Konrad Adenauer

Meine Kommentare geben nur meine eigene Meinung wieder. Es ist nicht im Sinne einer Rechtsberatung zu verstehen.
kallius56
Beiträge: 2
Registriert: 15.02.2009 09:25
Wohnort: Saalfeld

Beitrag von kallius56 »

Hallo

danke für ein paar ratschläge. das kind musste heute geholt werden um nicht beide zu gefährden mit 600 gramm. es lebt mehr oder weniger. wir haben das gefühl das diese ganze situation wohl auch ein resultat der arge ist. es wird wohl nicht nur unsere enkeltochter hunger gehabt haben. wie gesagt es war fast ständig alle 2 monate das mit irgend einem grund die zahlung nicht kam. mal weil kein dauerauftrag für überweisung der miete vorlag (die bank hätte ihr den dauerauftrag um die ohren gehauen bei verzögerung) und andere vorwände das würde hier wohl den rahmen sprengen.
ich bleibe dran und melde mich nach dem vorsprechen beim amt hoffentlich bleibe ich ruhig.

danke
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

kinder bekommen nichts zu essen.
das würde ich dem gesundheitsamt melden.
da geht einem ja der draht aus der mütze.
so geht es nicht weiter.
mfg dieter
ayumi
Beiträge: 362
Registriert: 02.07.2006 09:15
Wohnort: Berlin

Beitrag von ayumi »

Ach herrje, was für ein kleines Würmchen. Sicher haben die Umstände ihren Teil dazu beigetragen. So ein Theater kann man da nicht brauchen.
Ich wünsche Deiner Tochter alles Gute und dem Baby, das es gesund und munter aufwachsen kann.
Viel Glück für den Gang zum Amt. Bleib Ruhig, auch wenn es schwer fällt und nimm auf jeden Fall einen Zeugen mit.

LG
buxi
Beiträge: 487
Registriert: 28.04.2006 17:31

Beitrag von buxi »

Auch in mir wächst die Aggresion gegen das Amt wenn ich sowas lese. Ich weiß nicht wie mutig ihr seid aber egal ob Aussage gegen Aussage steht, ich würde einen riesen Wirbel machen.1. Namen des SBs und dem Diensstellenleiter melden. Klar wird der abstreiten aber es wird in Zukunft zu keinen Verzögerungen mehr kommen sobald Du mit Anwalt und Presse drohst. 2. Anwalt einschalten der die Arge zur pünktlichen Zahlung mahnt. 3. Presse einschalten sowohl Fernsehen ( Plusminus, Frontal, Stern TV usw.) Als auch Zeitungsreportern diese Geschichte anbieten. Sowas ist ungeheuerlich und sollte man nicht unter den Tisch kehren. Du kannst als Bevollmächtigter bei der Arge darauf bestehen, daß sie Dir eine schriftliche Begründung zu den verzögerten Überweisungen zu geben haben.
Leider helfen nun all diese Ratschläge Deiner Tochter und dem Enkelchen nicht mehr und das trifft mich wirklich tief.
Ich kann nur hoffen, daß das Frühchen sich gut entwickeln wird und Deine Tochter bald wieder zu Kräften kommt.
Wünschen würde ich mir, daß so eine Geschichte in der Presse etwas bewegen würde nämlich eine Schulung der Sachbearbeiter im Punkt Folgen ihrer Entscheidungen und Äusserungen ohne zu überlegen.
Alles Gute
buxi
noctem
Beiträge: 18
Registriert: 19.06.2006 16:57

das ist ja furchtbar!!!

Beitrag von noctem »

nehmt euch echt sofort einen Anwalt, macht es publik und haut auf die Pauke, das darf man nicht so einfach geschehen lassen, die armen Kinder auch deinen Tochter!!! Ein Tip von mir was hier auch schon viele machen und was uns auch unser Anwalt geraten hat

NIE ALLEINE ZUM AMT GEHEN NUR MIT ZEUGEN
NUR SCHRIFTLICHEN VERKEHR FÜHREN NICHTS AM TELEFON ODER SO

man muss sich leider leider sehr wehren und kämpfen das man hier zu seinem Recht kommt!!!

Ich fühle echt mit Euch und hoffe das es euch allen bald besser geht!!!
noctem
Beiträge: 18
Registriert: 19.06.2006 16:57

Beitrag von noctem »

@ buxi leider würde wohl so eine Schulung nichts ändern bzw. der Staat hat keinerlei Interesse an den Hartz 4 Empfängern und deren Zuständen die sind bestimmt wohl bekannt.

Eine Bekannte hat sich beim Amt als Jobvermittlerin beworben und im Vorstellungsgespräch wurde ihr eingebleut das sie immer im Sinne der Arge zu entscheiden hat auch wenn sie weiss das der Antragssteller im Recht ist, sie ist dann gegangen da das mit ihrem Gewissen nicht zu vereinbaren war... Aber die ganzen anderen die da in den Behörden sitzten können das wohl mit ihrem Gewissen vereinbaren...wie z.B. auch eine schwangere hungern zu lassen!

Da kommt mir echt das kotzen sorry...
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

Das ist Nötigung !!!!!!!!!!!
Nötigung ist es auch, jemanden unter Androhung
von finanziellen Nachteilen zu irgendeiner Tätigkeit
zu bewegen.
Deswegen ist Harz 4 schon kriminell !!!!!!!!!!!!!!!!!!
mfg dieter
Antworten