Wiederbewilligungsantrag verschlampt

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
Casel
Beiträge: 14
Registriert: 27.02.2007 01:15

Wiederbewilligungsantrag verschlampt

Beitrag von Casel »

Ich muß meinem Unmut mal Platz machen : Bei uns in der hisigen ARGE habe ich ende letzten Monats meinen Antrag auf Wiederbewilligung abgegeben . Weil es mir nun etwas lange dauerte bin ich so an diesem Montag ,29.12.09 hin um mal zu schauen wo er bleibt . ----Zu meinem erstaunen mußte ich feststellen das ich keinen Antrag , obwohl ich Ihn bei meiner SB abgegeben habe , abgegeben habe . -----Ich saß wie der letzte Ar...... da und wurde auch so behandelt. Als ich dann zu meiner SB wollte wurde mir das dann auch noch verweigert und mir gesagt das ich mit ihr einen Termin telefonisch ausmachen solle . Nun , ich bin ja schon da , rufe also in der Arge mit meinem Handy vor der Tür meiner SB stehend an , höre ja sogar das diese drin ist und das telefon läutet , aber es wird grundsätzlich nicht abgenommen . ---Nein , es war sonst keiner drin-- ES WIRD GRUNSÄTZLICH NICHT ABGENOMMEN. Ich habe den kompletten Monat zuvor versucht anzurufen um zu wissen was meine Widerbewilligung macht , deswegen bin ich auch am Montag persönlich hin .Aber es wird nicht ABGENOMMEN. WAS SOLL DAS ????? Gestern habe ich nun ein Kopfgeld ausgesetzt , meine Eltern und Bekannte versuchen es auch für mich einen Termin bei dieser SB zu bekommen . ICH kann ja nicht immer am Telefon hängen ---ICH muss auch noch Arbeiten .
Nun noch eine Frage , kann ich mir schriftlich bestätigen lassen wenn ich einen Termin bei der Arge hatte oder wenn ich nur was abgegeben habe ?
Und weiter : Ich habe einen 400 Euro Job , bei dem ich unregelmäßig hohes Gehalt bekomme . Für November 09 habe ich meinen Lohnstreifen per Fax anfang Dezember eingereicht , jedoch immer noch keine Nachzahlung erhalten .
Und nun als letztes : Anfang Dezember habe ich eine Nachzahlungswisch für meie n Gasverbrauch von der VeW bekommen , diesen wiederum per Fax bei der ARGE eingereich , und da habe ich auch noch keine Antwort drauf .

Meine Frage , ist das normal das bei der ARGE Recklinghausen so gehandelt wird ?

Freitag morgen bin ich wieder bei der Arge , höre ich da nichts positives werde ich wohl mal eine Rechtsanwältin für mein Anliegen einschalten müssen .

Hallo Termi : Ist nichts gegen dich , du machst deinen Job gut .

Ich hoffe hier kann man mir vorab helfen ........
Corica
Beiträge: 533
Registriert: 13.11.2007 09:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von Corica »

es hat sich schon rumgesprochen wie die leute behandet werden.
die zeiten das sich die menschen mit harz 4 zufrieden geben ist
vorbei. es gibt schon viele die eigentlich anspruch haben , aber garnicht
erst beantragen.
das behandeln von harz 4 empfängern schreckt ab.
das ist alles so gesteuert !!!
es gab schon immer leute die das 20 jahre und länger
ausgenutzt haben.
hat sich ja auch keiner drum gekümmert, aber jetzt
weht ein anderer wind auf kosten der die für ihre
arbeitslosigkeit nichts können.
40 jahre gearbeitet und werden als schmarotzer hingestellt.
das mit deinem antrag tut mir leid !!!!!!!!
aber ich kann dir auch nicht helfen.
hoffe es klärt sich alles zu deinen gunsten !!!!!!!!
frohes neues. von einem der allein gegen diese machenschaften
nichts machen kann.
buxi
Beiträge: 487
Registriert: 28.04.2006 17:31

Beitrag von buxi »

Du kannst und MUSST Dir für jedes Schriftstück, jeden Antrag den Du dort abgibst eine Empfangsbestätigung am Schalter, Thresen oder bei der SB geben lassen. Das ist Dein Recht und inzwischen absolut erforderlich. Nicht nur Anträge oder Folgeanträge werden verschlampt, Gutachten, Atteste, Bescheinigungen, AUs ja sogar ganze Akten gehen verloren. Aus diesem Grunde immer eine Eingangsbestätigung geben lassen. Wenn Du Faxe sendest, druck Dir den Sendebericht aus und hefte es an dieKopie des Faxes. So muß man inzwischen leider mit der Arge verfahren....weil all zu viel verschwindet. Du bist kein Einzelfall, auch die Gerichte wissen inzwischen darüber und Anwälte können ein Lied davon singen.
Toi, toi, toi
buxi
alex33
Beiträge: 8
Registriert: 04.12.2008 19:20

Beitrag von alex33 »

jeder Besuch bei der ARGE sollte vom Bearbeiter im netten Programm namens VERBIS vermerkt werden, egal ob man nur vorne am Tresen steht oder richtig beim Leistungsbearbeiter ist. Also lasst euch immer noch einmal den Bildschirmausdruck zeigen, wo steht "Person hat vorgesprochen und reicht folgende Unterlagen ein ........"
Antworten