Bekomme ich Hartz 4?? bei Umzug von 400km

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
nine00
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2008 12:01

Bekomme ich Hartz 4?? bei Umzug von 400km

Beitrag von nine00 »

HALLO

ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.. ist alles etwas verzwickt.... :cry:
mein Freund hat sich von mir getrennt.. habe einen 9 Jährigen Sohn.
Wohne in der Eifel, und möchte jetzt nach Hause in meine alte Heimat nach Niedersachsen. Das sind gut 460km.
habe kein eigenes Einkommen ausser Kindergeld und Unterhalt. kein Hartz 4 oder sonstige Hilfe.
ich möchte in den hier beginnenden Sommerferien umziehen, damit mein Sohn nach den Ferien von anfang an das 4. Schuljahr besuchen kann, und er nicht mittendrin reinkommt. Möchte ihm einen leichten Neustart geben!
Arbeit gibt es dort in Überfluss, nur sind die Stellen alle ab sofort zu besetzen!! Ich kann aber erst dort arbeiten, wenn der Jung wieder in die Schule geht und ich dort schon bin!!
Bekomme ich vorerst Hilfe?? Bis ich Arbeit habe??
Muss ich vorher in Niedersachsen den Antrag stellen??
Ich weiss nicht wie und wo ich anfangen soll... bin verwirrt und weiss nicht mehr weiter... :(

Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank... nine
maria1106
Beiträge: 1069
Registriert: 21.12.2006 11:26
Wohnort: Hamburg

Beitrag von maria1106 »

Hallo!

Bekommst du jetzt kein Hartz4 ?
Wovon lebst du denn im Moment?
Wenn du ALGII bekommen würdest dann könntest du wenn du in deinem neuen Wohnort eine Arbeit vorweisen könntest sogar den Umzug mitfinanziert bekommen !
Bekommst du jetzt kein ALGII kannst du hinziehen wo du willst und dann dort einen Antrag stellen. Vorher geht das nicht da du um einen Antrag stellen zu können da auch gemeldet sein musst , sprich einen Wohnsitz angeben musst ! Also alles nicht so einfach ...
LG
Silvia

Wahrscheinlich ist es sinnvoll jetzt zum Amt zu gehen und noch wo du jetzt wohnst einen Antrag stellen ! Dann dir in deiner " alten" Heimat einen Job zu suchen und einen Arbeitsvertrag vorlegen und Umzugskosten beantragen. Das wäre der einfachste Weg denke ich !
nine00
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2008 12:01

Beitrag von nine00 »

das Problem ist, dass wir (mein Ex und ich) noch zusammen wohnen und des so bleibt, bis ich weg bin...
bekomme kein Hartz 4 da er ja weit über dem Satz liegt.. :(

Kann mich doch gar nicht erst da oben melden, wenn ich keine Wohnung habe... und Wohnung nehmen ohne Geld, ist wohl schlecht...
menno Muss doch ne Möglichkeit geben....
Denn wenn ich ja erst einen Antrag stellen kann wenn ich da oben gemeldet bin, sieht es wohl schlecht aus...
Keine Wohnung kein Geld
Kein Geld keine Wohnung... :cry:
maria1106
Beiträge: 1069
Registriert: 21.12.2006 11:26
Wohnort: Hamburg

Beitrag von maria1106 »

Hallo Nine!
So siehst echt schlecht aus .
Aber es liegt doch alles in deiner Hand! versuche dass du in deiner "alten " Heimat eine Arbeit findest , dann eine Wohnung und dann kannst du wenn es nicht reicht ALGII dort beantragen.
ICh bin bei meinem Umzug ( ca 650km) so vorgegangen. Ist nicht einfach alles auf solch einer Entfernung gebacken zu kriegen aber einen versuch ist es wert!
Oder aber du versuchst bei Bekannten oder Verwanten erstmal unterzukommen und dann in Ruhe alles regeln das geht auch! Deinen Sohnin der Schule anmelden etc ...
Dafür solltest du allerdings kleine finanzielle Reserven haben / anlegen für die erste Zeit in der "alten Heimat" denn ein Antrag auf ALG II und / oder Arbeitssuche kann ja einige Zeit in Anspruch nehmen!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen denn es gibt nichts schlimmeres als an einem Ort nicht mehr zu Hause zu sein ! Ich spreche aus Erfahrung !!!!

LG
Silvia
nine00
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2008 12:01

Beitrag von nine00 »

Das ist so lieb von Euch!!
DAnke schön!!

Aber die Zeit ist knapp ... Sommerferien ist nicht mehr lange hin... kann dann in dieser Zeit nic ht hier mir noch ne Wohnung suchen.... :( dann wieder umziehen.. zumal die Wohnung dann ja auch noch Kündigungsfrist hat... und Arbeit hier anfangen? Unmöglich bei dem Arbeitsmarkt und ohne Auto....
Aber mit den Verwandten müsste ich dann mal reden, dass ich dann erstmal da bleiben kann... da wie du ja schon Sagtest Sylvia, dass der Antrag ja dauert...
Wie ist es denn, wenn ich doch zuerst eine Arbeit in meiner alten Heimat finde, die ich am 1. 8 beginnen kann?? Das Geld reicht dann wohl immer noch nicht aus für eine Wohnung.. kann zu Anfang ja nur halbtags gehen...?? Wenn ich dem Amt die Arbeit vorlege, bekomme ich dann vll zum 1.8 schon Unterstützung<`? Dann könnte ich ja theoretisch dann auch eine Wohnung mieten, wenn se mich zum 1.8 unterstützen... oder??
maria1106
Beiträge: 1069
Registriert: 21.12.2006 11:26
Wohnort: Hamburg

Beitrag von maria1106 »

Hallo !
ich meinte nicht dass du an deinem jetzigen Wohnort ne Arbeit anfängst sondern in deiner " Alten Heimat" was suchst. Sobald du dort gemeldet bist, kannst du einen Antrag stellen vorher leider nicht !
Darum ist die Idee bei verwanten unter zu kommen oder bei Bekannten nicht die schlechteste!
LG
Silvia
nine00
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2008 12:01

Beitrag von nine00 »

Habe schon bei vielen ca. 30 , Stellen angerufen, Bewerbungen geschickt, hätte gut die Hälfte davon annehmen können... leider aber alle ab sofort. War keiner bereit, mich ab 1.8 einzustellen.. :(
Und es waren halbtagsstellen, wo ich nicht genug verdienen würde. So dass ich keine eigene Wohnung anmieten kann. leider.
Du hast Recht Silvia. Muss wohl dann sehen , dass ich bei den Verwandten unterkomme...
Ich rufe heute noch mal das Zuständige Amt an. Hoffe dass jetzt ein "Mitarbeiter" bereit ist, Stellung dazu zu nehmen... lach ....

LG Janine
nine00
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2008 12:01

Beitrag von nine00 »

Habe endlich eine Antwort auf meine Fragen.... *freu*
Habe eine Sachbearbeiterin gefunden , die mir weiterhelfen konnte.
Sie schickt mir jetzt den Antrag zu, der dann schon jetzt bearbeitet werden kann.. Suche mir eine Wohnung und dann mit dem Mietvertrag dahin. Ist die Wohnung ok, kann ich sie nehmen und ich bekomme sofort ab Mietdatum mein Geld....
D.H: ich darf den Antrag jetzt schon stellen, die halten den Aufrecht, und wenn ich den Startschuss gebe, ist der Antrag schon durch... :lol:
maria1106
Beiträge: 1069
Registriert: 21.12.2006 11:26
Wohnort: Hamburg

Beitrag von maria1106 »

:shock: Na dann drück ich dir mal ganz fest die Daumen also nix wie ran und ne Wohnung suchen !!! Wie machst du das jetzt ? Trotzdem
musst du ja gemeldet sein an dem Ort wo du ALGII beantragst wie geht das denn nun ?
LG
Silvia
nine00
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2008 12:01

Beitrag von nine00 »

ich bekomme jetzt den Antrag zu geschickt, den soll ich schon mal ausfüllen...
zum 1.8 soll ich eine Wohnung suchen bzw den ununterschriebenen Vertrag vorlegen. Ist sie angemessen, kommt alles in Rollen.
Melde mich auf jeden Fall dort zum 1.7 an. Bleibe in der Zeit evtl auf Campingplatz von meiner Mutter. mein Sohn ist dann ja auch da... Und das Geld ist dann pünktlich zum 1.8 aufn Konto...
freu...

aber naja Ämter reden ja auch oft viel... ich lasse mich überraschen... bin sooo aufgeregt, ob ich das so alles schaffe....

ich wünsche Dir ein schönes Wochenende Silvia!!! Und vielen Dank für deine vielen Ratschläge, konnte ja einige sehr gut gebrauchen!! :wink:

´hoffe man liest sich hier noch mal!!!
maria1106
Beiträge: 1069
Registriert: 21.12.2006 11:26
Wohnort: Hamburg

Beitrag von maria1106 »

Hallo Nine!
So einfach ist das nicht ! Bitte erkundige dich zuerst wie hoch deine Miete in deinem neuen Wohnort sein darf !!! Nicht dass du dann nichts bekommst weil die Miete zu hoch ist , du den Mietvertrag aber schon in der Tasche hast !!!!
Das wäre dann mehr als dumm gelaufen !
Du bekommst erst Geld aufs Konto wenn dein Antrag bewilligt ist sprich auch die Wohnungskosten !!!! Das heißt wenn du am 1 August einen Mietvertrag vorlegen kannst bekommst du nicht gleich Geld ! :shock:
Das muss dann alles vorher geschehen. Also im Juli schon den Mietvertrag zum 1. August in der Tasche haben und den Antrag mit allen Unterlagen fertig haben !
LG
Silvia
nine00
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.2008 12:01

Beitrag von nine00 »

hallo!!

war übers We in Meiner Heimat... schööööööön!!
Durch Zufall hat sich ergeben, dass ein Bekannter von meiner Schwester ein Familienhaus gekauft hat. Wo ich die EG Wohnung haben könnte. Quadratmeterzahl liegt im ERmessen und die Miete, richtet er so ein, wie dass Amt es haben will .... grins... besser gehts doch nicht, oder? D.h. er schickt mir den Mietvertrag, natürlich ununterschrieben zu mir, und ich kann den Antrag, der jetzt auch schon gekommen ist mit der Post, abschicken. Konto wird in den nächsten 4 Wochen eröffnet. Und den Antrag soll ich spätestens 6 Wochen vor Umzug abgeben.
Ich glaube ich habe es soweit schon mal geschafft. und da ich kein Einkommen habe, denke ich werde ich wohl etwas Hilfe bekommen... des weiteren habe ich zu 90 Prozent ab dem 1.9 eine halbtagsstelle.... da könnte es sogar sein , dass ich wieder aus Hartz 4 rausfalle... das wäre natürlich gigantisch.... aus den eigenen Haaren aus dem Sumpf gezogen...

Liebe Grüsse
Janine
maria1106
Beiträge: 1069
Registriert: 21.12.2006 11:26
Wohnort: Hamburg

Beitrag von maria1106 »

Hallo Janine!
ich freu mich ganz doll für dich und du kannst stolz auf dich sein dass du dass alles so toll geregelt kriegst! Jipieeeeeeeehhhhhhhh !!!! :D
Ja mehr kann ich dazu nicht sagen einfach schön zu hören dass hier auch mal einer Glück hat !
LG
Silvia
Bild
Antworten