Umzug wegen besserer Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt

Hier das neue Forum für alle Betroffenen der Hartz 4 Arbeitmarktreform.
Wenn Ihr Fragen zu Hartz 4 habt dann könnt Ihr hier im Forum sicher die passende Antwort finden. Fragen zum Arbeitslosengeld 2 Berechnungen Krankenversicherung Zuverdienst 1 EURO Jobs und vieles Mehr.
Nutz bitte das Forum rege.
Ich habe das Forum online gestellt am 18 April.
Jeder der sich im Hartz 4 Forum kostenlos registriert kann auch Antworten direkt an Seine E-Mail Adresse geschickt bekommen.

Ich hoffe das dieses Forum ein wenig bei den Vielen Fragen zu Hartz 4 Helfen kann.

Flunk ( Admin )

Moderatoren: DjTermi, Ziggi, Melinde

Antworten
Matze2811
Beiträge: 29
Registriert: 14.01.2007 23:40
Wohnort: Bayern

Umzug wegen besserer Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt

Beitrag von Matze2811 »

Hallo Leutez

bein leider nach Kündigung derzeit ALG II ( Hilfsweise Hart 4 ) Empfänger. Da ich keinen Führerschein habe bin ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewissen. Bin wegen der Arbeits bereits vor 4 Jahren von meinen Eltern weggezogen. Und da wo ich im Moment noch Wohne ist die Verkehrsanbindung mehr als Bescheiden ! Die neue Wohnung würde nicht mehr Kosten als da wo ich im moment noch Wohne. Wie groß sind die Chancen das ich Umziehen darf ? Mir ist KLAR das KEINE Umzugskosten übernommen werden.

Mit besten Grüßen
Benutzeravatar
DjTermi
Moderator
Beiträge: 3549
Registriert: 03.02.2006 17:08
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Beitrag von DjTermi »

Es kann Dir keiner verbieten wenn Du umziehen möchtest ! Wie Du nur schon sagst wirst Du keine unterstüzung dafür erhalten.
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. :!: Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Matze2811
Beiträge: 29
Registriert: 14.01.2007 23:40
Wohnort: Bayern

Beitrag von Matze2811 »

Joa das ist Verständlich. Das hat mir auch meine Fallmanagerin schon gesagt. Und wenn ich dadurch wieder zu Arbeit kommen kann , sind mir alle Wege recht. Danke für deine schnelle Antwort !

Mit besten Grüßen

Matthias
Matze2811
Beiträge: 29
Registriert: 14.01.2007 23:40
Wohnort: Bayern

Beitrag von Matze2811 »

So ich habe das am vergangenen Dienstag mal mit meinem Sachbearbeiter (Leistungen) besprochen. Dieser sagte mir das ich Umziehen darf . Er bezeichnete es als Privat "Vergnügen" :) Umzugskosten werden wie schon gesagt keine übernommen . Desweiteren ist die Wohnung um 39 Euro teurer als die jetzige , diese muss ich selber aus den derzeitigen Regelleistungen bestreiten. Heißt etwas höheren Kosten werden nicht übernommen . Soweit zu eurer Info . Ich hoffe bloß , dass ich den guten Mann richtig Verstanden habe. Vielleicht kann mir das einer von den ALG II Bearbeitern hier im Forum bestätigen. Vielen Dank schonmal !

Mit den besten Grüßen

Matthias Aschrich
blade80
Beiträge: 247
Registriert: 03.11.2006 15:58

Beitrag von blade80 »

Da du schon lang nicht mehr zu Hause wohnst und die Differenz der neuen Miete selbst zahlst ist das soweit OK, hätte dir genau das gleiche gesagt ;)

Aber Tip: Check das vorher bei der neuen ARGE ab, nicht dass die dann meckern und das alles wochenlang zum Stillstand kommt.
Sachbearbeiter ALG II ( U25 )

Eine Gewährleistung für die Korrektheit der Angaben wird nicht übernommen. Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden.
Benutzeravatar
DjTermi
Moderator
Beiträge: 3549
Registriert: 03.02.2006 17:08
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Beitrag von DjTermi »

Dito @ Blade :)
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. :!: Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Matze2811
Beiträge: 29
Registriert: 14.01.2007 23:40
Wohnort: Bayern

Beitrag von Matze2811 »

Ist die gleiche Arge , aber vielen Dank ! :wink:
Antworten