Google
  Web www.flunk.de
Menue
[Impressum]
[Datenschutz / Cookie Hinweis]
Seitenübersicht

Werbung buchen

Werbeplätze


Forenübersicht
Thema Arbeitslosigkeit
Hartz 4
Hartz 4 Forum
Stellenanzeigen
Arbeitslosigkeit
Allgemeine Themen
Webspace
Geld machen
Bauchnabelpiercings
Filmkritiken
Fussball
Reiseversicherungen
Räuchern
Numerologie
Ufos
Autovermietungen
Datenrettung
Vaterschaftstest
3D Fernseh
Interview Fragetechniken
Muskelaufbaumittel
Zeitpunkt Taufe
Kunsthändler
Hausbetreuung
7th Heaven
Glasmalerei
Schönheitsoperationen
Kampfsportarten
Auto

Neue Kategorien:
Fitnessstudios
Weblogverzeichnis
Forenverzeichnis
Wiki Verzeichnis
Private Homepages
Kurze Artikel
Kurzvorstellungen
Produktbeschreibungen
Hobbymusiker
Webkataloge
Tagesmütter

Firmeneinträge nach Branchen
Raumgestaltung
Schwimmbadtechnik
Privatdetektive


Weitere Themen
Foren Beiträge
flunk.de Home
Homepage Erstellung
Nasenscheidewand richten

Nasenscheidewand richten



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Schönheitsoperationen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sanhau
Gast





BeitragVerfasst am: 18.01.2006 12:13    Titel: Nasenscheidewand richten Antworten mit Zitat

Angst vor Nasen Op
Nasenscheidewand richten und Krümmung nach Nasenbeifraktur beheben.


Am 15.03.1988 wurde ich erstmals an der Nase operiert. Nach einem Unfall im Alter von 7 Jahren erlitt ich eine dreifache Nasenbeinfraktur.

Mit 14 Jahren ist mir selbst dann aufgefallen das meine Nase schief ist. Sie geht nach links weg. Nasenscheidewand ist stark gekrümmt.

Erst mit 18 Jahren wurde ich erstmals operiert,da mein damaliger HNO Arzt sagte mit 18 würde der Knochen nicht mehr wachsen.
Dann folgte die OP,leider ist die Nase noch immer schief und ich bekomme durch mein rechtes Nasenloch überhaupt keine Luft.

Asthmatikerin bin ich auch,deshalb habe ich mich nun ein zweites Mal dazu entschlossen meine Nase operieren zu lassen.
Mein jetziger Arzt, Dr. Karl aus Bielefeld sagte mir, \"Kein Problem, wenn ich die Nasenscheidewand richte ist die Krümmung damit auch behoben.\" Kann ich mir allerdings nicht vorstellen, habe auch furchtbare Angst davor, das es noch schlimmer wird,da ich unter Borkenbildung seit der ersten OP leide.

Dazu muß ich auch sagen das mir die Nase unten aufgeschnitten wurde wobei da das Risiko einer Infektion der Narbe sehr hoch ist.
Nun soll es noch einmal aufgeschnitten werden.

Habe sehr große Angst, überlege ob ich den OP Termin besser absage. HILFE



--------------------
Übersicht der Beiträge
Nasenscheidewandkorrekturen
--------------------
Nach oben
Automatischer Eintrag. Infos zur Forennutzung






Verfasst am:     Titel: http://www.flunk.de/webkatalog/forum/


Erklärung zur Nutzung dieses Forums.
Unbedingt lesen
Datenschutzerklärung/Nutzungsbedingungen
Ich habe dieses Forum als Plattform für eure Diskussionen zur Verfügung gestellt.
Ich selber habe nicht den Sachverstand zuverlässig auf alle Fragen zu reagieren.
Das müsst ihr schon selber machen und die Foren zum Erfahrungstausch nutzen.
Die Informationen die Ihr in den Beiträgen zu finden könnt sind nicht unbedingt verlässlich.
Wenn Ihr mehr Informationen zu einen bestimmten Thema sucht dann solltet Ihr auch in andere Quellen suchen.
Sachkundige Moderatoren könnte das eine oder andere Forum gut gebrauchen. Also wer möchte?
Grüße Flunk (der Webmaster )

Nach oben
Flunk
Site Admin


Anmeldedatum: 01.12.2005
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 17.02.2006 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Sandra hat mir nun vor Ihrer Nasen Op die diese Mail geschickt


Zitat:
hallo flunk, schreibe nun ein letztes mal vor der op.
am montag morgen um sieben bin ich in bethel im krankenhaus und dann nimmt alles seinen lauf.
gestern hab ich mit dem anästhesisten gesprochen, der mir versprochen hat mir vor dem intravenösen zugang lachgas zu geben, damit ich den einstich nicht mit bekomme.
da bin ich ja mal gespannt, denn wenn es nicht mit lachgas gemacht wird, verlasse ich sofort den op.
meine angst ist größer vor dem einstich ( ich weiß wie dick die nadeln sind, habe selbst im krankenhaus im op gearbeitet )- als die angst vor dem chirugischen eingriff.
da man mir die nase ja 1988 völlig verhunst hat, ist es nicht ganz einfach sagt mir mein chirug, man müsse die nase komplett neu aufbauen.
links hat man damals zu viel knorpel weg genommen und rechts zu wenig, daher auch die schiefe nase.
er nimmt kein geld für die begradigung, wobei ich 4 verschiedene chirugen aufgesucht habe, unsd alle vier unterschiedliche beträge genannt haben wegen der begradigung.
da soll man doch meinen, das ich einen sehr netten arzt erwischt habe.
diesmal wird die nase nicht eingegipst, sondern es gibt eine silikon-schiene für ein paar tage.
ich bin sehr gespannt, werde mich dann gleich melden wenn ich aus dem krankenhaus endlassen werde.
liebe grüße,
Sandra


Ich wünsche Dir viel Glück .

Grüße Flunk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast






BeitragVerfasst am: 24.02.2006 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

hallo flunk
da bin ich wieder Very Happy
frisch operiert, in der hoffnung nun endlich eine gerade nase zu haben.
am montag war die op in bethel gilead 1.
das zimmer kam ein wenig hotemäßig rüber...das war sehr angenehm
zu meiner angst allerdings vor dem intravenösem zugang kann ich nichts angenehmes behaupten!
warum habe ich ein intensives vorgespräch mit einem anästhesisten, wenn doch nicht so gehandelt wird, wie es mündlich und sogar schriftlich vereinbart worden ist???
bitter enttäüscht war ich als ich in den op geschoben wurde und die anästhesistin mir erzählte das es bei ihr so ein klüngelkram wie lachgas nicht geben würde, das wäre ja aus dem letzten jahrhundert.
meine freundin stand in der tür vom vorzimmer des op's und teilte der anästh.mit das ich nicht ohne lachgas abgeschickt werden kann da ich angstpatientin bin und alles schriftl. sowie mündl. vereinbart hätte.
mittlerweile fing ich vor angst an zu hyperventilieren und tränen flossen.
sie sagte mir dann es gäbe 3 atemzüge vom gas- mehr nicht dan würde sie den zugang legen
so war es dann auch, bin dann ohne schmerzen eingeschlafen.

als ich aufgewacht bin hatte ich keine schmerzen und bis heute ,(4 tage nach op ) auch nicht.
mir geht es sehr gut, habe eine silikonschiene in der nase.
sie wurde an der linken nasenscheidewand angenäht mit mehreren stichen. auf der nase trege ich eine häßliche braune schiene die das ganze stützt un für ein paar tage hält.
am dienstag erfolgt die nachuntersuchung ,wahrscheinlich werden dann auch schiene und fäden entfernt. kannst dir ja vorstellen was ich für eine ANGST davor habe flunk.... Crying or Very sad
inhaliere täglich mehrmals salzwasser-dämpfe und schmiere mit bepanthen nasen creme rum.
das alles schön geschmeidig bleibt und sich nicht wer weiß wie borken bilden können.
atmen kann ich ausschließlich nur durch den mund, das heißt der mund ist so trocken wie die wüste gorbi.. as ist halt so da kann man ja viel trinken- auch nachts weil es morgens doch unangenehm ist.
am dienstag ist es dann soweit dann endlich sehe ich das resultat, bin fürchterlich gespannt...melde mich dann noch mal.
alles liebe für dich flunk
bis bald, sandra
Nach oben
Flunk
Site Admin


Anmeldedatum: 01.12.2005
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: 27.02.2006 07:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sandra,
dann wünsche ich Dir alles Gute und das es gut Verheilt und Du dann auch endlich eine gerade Nase hast.

Ist dann wohl ein guter Tipp auch eine Freundin oder jemanden anderen zu so einer Op mitzunehmen. Scheinbar kann es ja doch von Nöten sein.

Ich drück Dir die Daumen für Dienstag.

Danke für Deinen Bereicht.
Liebe Grüße Flunk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sanhau
Gast





BeitragVerfasst am: 23.03.2006 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

hallo flunk,
letzte woche dienstag wurden endlich die fäden gezogen, die silikon schiene aus der nase wurde entfernt sowie die schiene auf der nase.
bin fürchterlich glücklich über meine "neue" nase.
sie ist gerade-endlich eine gerade nase...
und dr. karl hat den höcker mit entfernt! OHNE GELD!!!
das finde ich auch wichtig mal zu sagen, da ich mich ja von 4 chirugen beraten lassen habe.
alle wollten geld...
aber nicht dr. karl.
bin total glücklich und freue mich des lebens.
hoffe das noch viele andere leute auf diese seite stoßen und ihnen ein kleiner tip gerade richtig kommt.
alles liebe und gute für dich,
sandra
Nach oben
Ernst
Gast





BeitragVerfasst am: 26.05.2006 16:03    Titel: Welchen Schönheitschirurg empfehlen Sie mir denn? Antworten mit Zitat

Im Bereich Nasenchirurgie gibt es so viele Anbiet, kann man ja kaum noch durchsehen. Welchen Anbieter empfehlen Sie mir denn?

Ernst
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Foren-Übersicht -> Schönheitsoperationen Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 27015
Werbung
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ProfilProfil

LoginLogin

Benutzername:

Passwort:


RegistrierenRegistrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen
WEBKATALOG


´
Impressum | Datenschutzerklärung/Nutzungsbedingungen