Google
  Web www.flunk.de
[Impressum] [Datenschutz / Cookie Hinweis]
Navigation
Foren Übersicht
Hartz 4

Alle Unterforen
Hartz 4 Forum
ALG1
Neureglungen
Stellenanzeigen
Schulden Forum
Ankündigungen Wichtiges


Off Topic Bereich
Neuigkeiten
Tauschen
Verschenken
Spartipps

Linkpartner:
Arbeitslosigkeit www.hartz4.info

Werbung auf www.flunk.de infos auf
www.lff-marketing.de

Webkatalog
Seitenübersicht


Werbung buchen

Werbeplätze



Weitere Themen
Allgemeines Forum
Suchmaschinen Themen
Dominikanische Republik
Homepage Erstellung
Arbeitslosen Forum: Möglicher Skandal auf höchster Ebene !

Möglicher Skandal auf höchster Ebene !



-> Zur Übersicht aller Beiträge und Fragen

 
     
 
Autor Nachricht
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 01.10.2012 17:46    Titel: Möglicher Skandal auf höchster Ebene !

Hallo Kinders,

ich muss Euch jetzt mal etwas berichten, da bleibt Euch wahrscheinlich genauso die Spucke weg wie mir.

Ich hatte kürzlich ein Vorstellungsgespräch bei Firma Sowiso. War wirklich frohen Mutes, da ich seit Jahren kein Vorstellungsgespräch hatte. Dort fragte man mich tatsächlich, ob ich denn auch wirklich arbeiten wolle. Ich war echt vor den Kopf gestossen und antwortete, weil mir nichts anderes einfiel: "Natürlich will ich arbeiten" ! Letztlich sagte man mir ab, aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen konnte.

Vermutung: Wenn da das Jobcenter dahinter stecken sollte, dass mir nachspionierte, dann wird das einen Skandal auf höchster Ebene geben. Die hat mir dann letztlich den Job madig gemacht, durch ihre Spioniererei !!!

Macht Euch auf einiges gefasst. Ich hoffe es gelingt mir Beweise zu finden, die ARGE an die Wand zu fahren und zwar so, dass sie ausgespielt hat.

Der Dieter
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
www.hartz4.info automatische Forenwerbung






Verfasst am:     Titel: Werbung


Forenregeln

Wichtiger Hinweis zur Nutzung dieses Forum. Bitte lesen
01.02.2007 Datenschutzerklärung/Nutzungsbedingungen
Grüße Flunk

Nach oben
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.10.2012 21:39    Titel:

???
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 09.10.2012 03:42    Titel:

Nun gut. Dann etwas anders erklärt:

Wenn das Jobcenter offenen Bewerberlisten hinterhertelefoniert und bei Arbeitgebern nachfragt, ob denn auch wirklich eine Bewerbung vorliegt, dann ist doch schon das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit zwischen zukünftigem Arbeitgeber und -nehmer hinüber. Ganz zu schweigen vom Datenschutz.

Noch schlimmer wäre es, wenn eventuell sogar der potentielle Arbeitgeber zum Ausspionieren des Bewerbers im Bewerbungsgespräch angestiftet würde.... zuzutrauen wäre es dem Jobcenter ! Das hätte, je nach Beweislage, ungeahnte rechtliche Folgen für die Jobcenter !!! Von der Verletzung des Datenschutzes bis hin zu Rufschädigung und Schadensersatzforderungen des Bewerbers, da ihm ja dadurch eine potentielle Stelle durch die Lappen ging ! Der Schuss würde also in rechtlichem Sinne für das Jobcenter voll nach Hinten losgehen... bei entsprechenden Beweisen wohlgemerkt und die könnten erbracht werden, falls der Arbeitgeber in solch einem Fall im Nachhinein mit dem Bewerber kooperiert. Der Schaden für das Jobcenter wäre dann jedenfalls enorm gross. Vielleicht so gross, dass sie "Ihre Koffer packen" können.

ungefähr verstanden, was ich zum Ausdruck bringen wollte ? Idea

PS: Ich sehe es mittlerweile genauso wie viele andere, dass das Jobcenter nicht dazu da ist, um Arbeitslose wieder in VERNÜNFTIGES Lohn und Brot zu bringen, sondern nur nach fadenscheinigen Gründen gesucht werden, um Leistungen zu kürzen. DAS MUSS EIN JÄHES ENDE HABEN ! Die derzeit gültigen unausgegorenen ALGII Gesetze müssen baldigst einer eingehenden Prüfung unterzogen und nachgebessert oder ganz abgeschafft werden.
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.10.2012 19:45    Titel:

Scvhreib das doch mal an die Frau Dr. v. d. Leyen...

Adressat:

https://www.bundestag.de/service/kontakt/kontakt/index.jsp?mailReceiver=U2FsdGVkX18MBTF3Y0D7K7PeSsRCba38k4pYgAO6ZiFb8s691dgwFGXYyDXl8eCiE2z70iv%2BZpQvJRg6mvQnmg==&receiver=Dr.%20Ursula%20von%20der%20Leyen

Mal schauen was du als Antwort bekommst
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 09.10.2012 20:01    Titel:

Bestimmt nicht. Das wäre Zeitverschwendung. (Teilbeitrag gelöscht, Grund siehe hier: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ba-durchforstet-hartz-iv-kritische-blogs-und-foren-9001143.php) Melinde
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.10.2012 22:42    Titel:

Nun ich hab da aber die Erfahrung gemacht das die Dame sich doch nicht zu fein ist es zu Lesen...
und zumindest versucht die Dame etwas daran zu ändern...

und wenn es auch nur das zurechtschreiben der entsprechenden §§ ist Mr. Green
Naja aber fdu musst wissen wie du es machst...
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 11.10.2012 22:56    Titel:

Lieber Admin,

die Kürzung meines Beitrages war absolut unnötig, denn ich verabscheue und bedaure zutiefst was in Neuss passiert ist.

Es gibt Wege der Verteidigung (ziviler Ungehorsam), die absolut gewaltfrei sind und nur diese Wege bringen zumeist auch den gewünschten Erfolg.

Ich wünschte, Sie verstehen mich gesinnungsgemäß korrekt und ich wünschte desweiteren von ganzem Herzen, dass die Zahl derer in Zukunft stetig steigt, die bereit sind gewaltfreie Wege zu gehen und müssen sie dafür auch noch so viele Schmerzen in Kauf nehmen.

Liebe Grüsse vom

Dieter
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melinde
Moderator


Anmeldedatum: 05.11.2005
Beiträge: 3532

BeitragVerfasst am: 11.10.2012 23:45    Titel:

Hallo Dieter

ich weiss das Du ein gewaltfrei denkender Mensch bist.
Trotzdem habe ich, sozusagen aus Sicherheitsgründen, Deinen Beitrag zum Teil entfernt.
Um ganz sicher zu gehen denn in der aktuellen Lage muss man mit einer überaus großen Überempfinglichkeit der Jobcenter usw. rechnen.
Und die verstünden allerlei anders als wie es gemeint ist.

Nichts für ungut, ich hoffe Du kannst das verstehen.

Liebe Grüsse

von Renate
_________________
Meine Antworten stellen persönliche Ansichten und Meinung zu den Themen dar.
Sie sollen nicht als Rechtsberatung verstanden werden weil sie das nicht sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 11.10.2012 23:51    Titel:

Liebe Melinde,

man kann niemals gewaltfrei denken. Gewaltfreiheit kommt ausschliesslich aus dem reinen und ungeteilten Herzen.

Natürlich akzeptiere ich die Kürzung meines Beitrages aus gegebenem Anlass.

Ich wünsche Dir eine gute Nacht

Liebe Grüße

Dieter
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 12.10.2012 15:32    Titel:

Noch ein kleiner Nachtrag zum eigentlichen Thema:

Eine Firma, die sich zur Spionage anstiften lässt, macht sich eigentlich genauso schuldig, wie der Anstifter selbst. Dies kann eigentlich keine seriöse Firma sein.

und apropos Mitleser im Forum: "Lauscher an der Wand, hört unter anderem auch sei eigene Schand' " !
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.10.2012 18:28    Titel:

Du bist nicht alleine mit solchen Skandalen,

auch der Bundesdatenschutzbeauftragte wurde schon auf den Plan gerufen.... zumindest in diesem Fall hier:


Zitat:
Dirk Feiertag: „Es ist vollkommen verantwortungslos, wie das Jobcenter mit den Akten der Leistungsempfänger umgeht. Die Akten enthalten sehr persönliche Informationen, die nicht jeder öffentlich preisgeben will.“ Schon in der Vergangenheit stand das Jobcenter Leipzig wegen der Verletzung von Datenschutzbestimmungen in der Kritik. „Aus meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt ist mir unter anderem bekannt, dass das Jobcenter Vermieter oder Arbeitgeber kontaktiert, ohne zuvor die Genehmigung der Hilfeempfänger erhalten zu haben …”

Jobcenter reagiert nicht mit besserem Schutz der Daten, sondern mit Hausverbot


Quelle und weiterlesen

was mal wieder beweisst das der kleine Man(n) leider nicht genug ausrichten kann aber wenn es viele kleine Leute sind, wacht villeicht mal der richtige an der richtigen Stelle auf...

also Leute los gehts, mit rechtlich korrekten mitteln dagegen vorgehen...
denn auch wenn unser Recht gebeugt und mit Füssen getreten wird, heisst das nicht das wir das auch tun müssen.
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 18.10.2012 19:31    Titel:

Das ist mir wohlbekannt, Ziggi. Crying or Very sad

Seltsam, mir kam heute noch eine ganz andere Erkenntnis:

Die Arbeitsvermittler scheinen auch unter grossem Druck zu stehen, Ihre Vermittlungsquoten zu erfüllen. Deshalb gehen Sie wahrscheinlich aus Verzweiflung solche Wege....

es tut mir alles so unendlich leid. Es muss hier doch jemand geben der dieses System befreien kann.

Diese Erkenntnis kam mir heute beim angucken von "TRON" in dem das MCP gelöscht werden musste um das System für alle Beteiligten zu befreien.

PS: Also mit "Befreien" meine ich jetzt natürlich wiederrum den völlig legalen und gewaltlosen Weg... nicht dass man wieder den Beitrag kürzt. Wink
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.10.2012 21:23    Titel:

Ja in dieser ansicht gehe ich mit dir plan, Dieter aber leider ist das nicht ganz so einfach...

Ich Denke das die Mitarbeiterin der Arge welche nach dem Vorfall in Neuss schon ein stück weit verschiedene Wachrütteln kann...

so wie Gestern in der Welt auch eine "Korrektur" gegen die "Vorurteile" gegen Harz4 Empfänger abgelichtet wurde, paradoxerweise wirde fast gleichzeitig im Volksverdummungsblatt Nr:1 veröffentlicht wurde das es dieses Jahr schon gegen 520Tsd Sanktionen ausgestellt wurden.... ja und die Kampagne "Ich bin gut" Gestartet wurde...

Du siehst es bewegt sich schon was, ja ich weiss zu langsam aber es kommt langsam bewegung in die sache...
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 18.10.2012 22:06    Titel:

Nicht einfach, heisst aber nicht unlösbar, für jenen der es gewohnt ist, komplexe Lösungsansätze, vereint mit Taktik und Strategie zu erarbeiten und das kann eigentlich jeder, sofern er seinen 7. Sinn schult und schärft. Wink

Ich hoffe und wünschte auch, dass der tragische und äusserst bedauerliche Vorfall in Neuss nicht ohne Folgen bleibt. Folgen im Sinne von z.B. steigendem zivilem Ungehorsam. Ziviler Ungehorsam ist ja meines Wissens sogar im Grundgesetz verankert. Ziviler Ungehorsam verstösst auch gegen keine Gesetze. Wer davon überzeugt ist, dass ziviler Ungehorsam der rechte Weg ist, der sollte ihn gehen. Aber dass muss jeder für sich selbst entscheiden.

Dann bliebe der zu beklagende Tod der Arbeitsvermittlerin nicht ohne Sinn. Ich glaube, dass wäre die beste Anerkennung und Würdigung.

Für den Täter fällt es mir schwer, Worte zu finden, aber ich denke nicht, dass er aus Mordlust gehandelt hat, sondern auch aus purer Verzweiflung, was aber seine Tat in keiner Weise rechtfertigt. Wie schon gesagt, gibt es andere Mittel und Wege, als Amok zu laufen.

Glaube mir, auch ich hatte schon kurze Gedanken, meiner Arbeitsvermittlerin eine zu kleben, aber man sollte lernen sich in der Gewalt zu haben und das reissende Raubtier in sich zu zähmen.

PS: Ich halte nichts von heuchlerischen und paradoxen Presseberichten. Davon distanziere ich mich ausdrücklich. Papier ist zumeist geduldig ...
Ausserdem ist es völlig sinnlos, wenn nur der Arbeitnehmer "gut" ist. Die Kernfrage müsste hierzu lauten: "Ist denn auch der Arbeitgeber heutzutage noch gut" oder benimmt er sich unter aller Kanone und sitzt zumeist hoch zu Rosse ? Schliesslich ist ein Arbeitsverhältnis immer wie eine Zweierbeziehung, die nur dann funktionieren kann, wenn beide mitmachen und BEIDE "gut" sind und sich beide Seiten auf Augenhöhe begegnen.

Wie sieht es aber in der Realität aus ? Schon im Bewerbungsgespräch muss man als Bittsteller unterwürfig auftreten und möglichst nur dass sagen, was der Arbeitgeber hören will. Es ist aber eigentlich umgekehrt: Der Arbeitgeber will doch etwas vom Arbeitnehmer ! Das Prinzip und Rollenspiel Arbeitnehmer : Arbeitgeber gehört meines Erachtens auch unbedingt ausgemittelt.
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.10.2012 10:00    Titel:

Zitat:

Wie sieht es aber in der Realität aus ? Schon im Bewerbungsgespräch muss man als Bittsteller unterwürfig auftreten und möglichst nur dass sagen, was der Arbeitgeber hören will. Es ist aber eigentlich umgekehrt: Der Arbeitgeber will doch etwas vom Arbeitnehmer ! Das Prinzip und Rollenspiel Arbeitnehmer : Arbeitgeber gehört meines Erachtens auch unbedingt ausgemittelt.


*kopfkratz* also ich habe in jedem Bewerbungsgespräch mich und meine Arbeitskraft angeboten, jedoch NIEMALS war ich Bittsteller oder unterwürfig, das sind für mich verlogene unakzeptable dinge welche ich NIEMALS machen würde.

Dazu muss ich wohl auch ausführen das ich als Unternehmertochter auf die Welt kam und meine Eltern wert auf korrekte Entlohnung für Korrgte Arbeit legten, das es diesen Standart in dieser Art leider nichtmehr gibt ist mir klar aber ich lege wert auf einen Korregten Chef!
Und die Erfahrung lehrte mich das eben meine Art mich vorzustellen und auch später mir nichts gefallen zu lassen ( fehlerhafte Abrechnungen, verspäteteter Geldeingang und so weiter) doch gut in der Chefetage ankam, auch wenn ich meinen Kollegen immer versucht hatte zu ihrem recht zu verhelfen... in der letzten Firma war ich trotz erkrankung der letzte Mitarbeiter welcher im Konkurs die Kündigung bekam, das zeiugt wohl was ich meine...
Sich nichts gefallen lassen, den Mut aufbringen auch nein zu sagen und trotz allem ein Loyaler Mitarbeiter sein.... das geht.

Auch jetzt wo das JC für meine Vermittlung zuständig ist, gehe ich nicht von eben dieser Art mich zu ''Verkaufen'' weg.

Ja und Ziviler Ungehorsam ist einer der Wege,
Bedenke der vorfall in Neuss war zwar der erste auf seiten des JC, in FFM wurde schon eine ALG2 Empfängerin von der zugerufenen Polizei Erschossen, da Sie sich Verbal wehrte... und das war nicht der erste solcher Fälle wo die Empfänger Körperliche folgen davon getragen hatten.

LG Ziggi
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 20.10.2012 08:20    Titel:

Volle Zustimmung, Ziggi.

Dieses innere Prinzip oder gar Überzeugung, welche Du hier nun offenbarst, sollte sich jeder zueigen machen und vor allem dann vertreten, wenn Aussen alles wegzubrechen droht. Das ist eine Prüfung an uns.

Ich verneige mich vor Dir und beide Daumen hoch dafür.

Der Fall in FFM war mir bisher unbekannt. Kannst Du hierzu eine Quelle im Internet benennen ? Ebenso abscheulich, wenn so etwas passiert ist. Wo soll das alles noch enden ? Crying or Very sad

Ein schönes Wochenende allerseits an ALLE Mitleser.

PS: Ich zumindest bin jederzeit dazu bereit, für meine humanen und menschenwürdigen Überzeugungen alle Schläge hinzunehmen, oder wenn es denn sein muss auch dafür zu sterben.
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 20.10.2012 11:50    Titel:

Ist ok. Habe zu diesem traurigen Fall schon etwas gefunden...
http://www.labournet.de/diskussion/arbeit/realpolitik/zwang/polizei.html

Mein aufrichtiges erneutes Bedauern dazu. Muss jetzt an die frische Luft, sonst erstick ich noch an all den Skandalen hier. COMPUTER AUS !
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erich



Anmeldedatum: 04.03.2007
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 02.11.2012 00:20    Titel: Re: Möglicher Skandal auf höchster Ebene !

Dieter6224 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Kinders,

ich muss Euch jetzt mal etwas berichten, da bleibt Euch wahrscheinlich genauso die Spucke weg wie mir.

Ich hatte kürzlich ein Vorstellungsgespräch bei Firma Sowiso. War wirklich frohen Mutes, da ich seit Jahren kein Vorstellungsgespräch hatte. Dort fragte man mich tatsächlich, ob ich denn auch wirklich arbeiten wolle. Ich war echt vor den Kopf gestossen und antwortete, weil mir nichts anderes einfiel: "Natürlich will ich arbeiten" ! Letztlich sagte man mir ab, aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen konnte.

Vermutung: Wenn da das Jobcenter dahinter stecken sollte, dass mir nachspionierte, dann wird das einen Skandal auf höchster Ebene geben. Die hat mir dann letztlich den Job madig gemacht, durch ihre Spioniererei !!!

Macht Euch auf einiges gefasst. Ich hoffe es gelingt mir Beweise zu finden, die ARGE an die Wand zu fahren und zwar so, dass sie ausgespielt hat.

Der Dieter



Sorry ich versteh die ganze Aufregung nicht, das läuft schon seit 30 jahren so die Kontrollen.
Auch Firmen infomieren die arge( arbeitsamt) über unwillige Bewerber.
Klar find ich das auch nicht toll, Aber wie soll das Amt kontrollieren das jeder seine Bewerbungsflicht Nachkommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 02.11.2012 07:41    Titel:

Firmen und Jobcenter stehen nicht über den Gesetzen des Datenschutzes und müssen sich daran halten und wenn für Firmen und Jobcenter oder SONSTWER die Datenschutzgesetze nicht gelten, dann sind solche Gesetze wertlos. Entweder Alle oder Keiner ! Kompri ?
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 05.11.2012 02:07    Titel:

Sorry, aber bevor Du jemanden was unterstellst, solltest du Dir die bestimmungen für die Vermittlung der AA mal durch lesen!

[ Ihr Stellenangebot nimmt der Arbeitgeber-Stellen-Service (AG-S) in jeder Agentur für Arbeit entgegen. Hier wird unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 48 Stunden, auf Ihre Mitteilung reagiert. Bei der Entgegennahme von Stellenangeboten haben die Agenturen für Arbeit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz zu beachten.


Was passiert danach?

Sie erhalten eine Auftragsbestätigung und gleichzeitig werden durch die Fachkräfte der Arbeitsvermittlung geeignete Bewerber für Sie gesucht.

Bewerber und Arbeitgeber werden in der Regel schriftlich informiert. Hierbei werden die Bewerber zur umgehenden Kontaktaufnahme mit dem Arbeitgeber aufgefordert. Sie können entscheiden, ob die Bewerbung telefonisch, schriftlich oder gleich persönlich erfolgen soll.
]


Quelle der Agentur für Arbeit
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 05.11.2012 06:52    Titel:

Sorry, aber wir scheinen aneinander vorbei zu reden.

Es geht in einem mir bekannten Fall darum, dass die BA die Daten eines ALGII'lers nicht an z.B. andere Arbeitsvermittler ohne die Einwilligung des ALGII'lers herausgeben darf. Das ist eine konkrete Verletzung des Datenschutzes !
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 05.11.2012 21:27    Titel:

Hallo Dieter,

dann rate doch deinem Bekannten das er sich an den Bundesdatenschutzbeauftragten wenden soll.

Dieser ist dafür zuständig das die gültigen Gesetze eingehalten werden. Dieser und sein Team werden sich des konkreten falles annehmen und entsprechend auf die Finger klopfen...sofern das wirklich ein verstoss war... und es wird deinem Bekannten auch mitgeteilt ob es wirklich gegen die geltenden Gesetze war.

So und wenn du (dein Bekannter) das wollt, dann könnt ihr das auch an die Grosse Glocke, hängen also Blöd oder Fernsehn da aber dann bitte an einen Seriösen Sender weil sowas wie Harz4Fehrnsehen wär der falsche weg...

LG Ziggi
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 05.11.2012 22:09    Titel:

Danke für den guten Tip. Das werde ich dann wohl so meinem Bekannten empfehlen.

Besten Gruss

Dieter
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 06.11.2012 01:24    Titel:

@Dieter6224

Welche Agentur soll das denn gemacht haben? Ich finde, das ist eine anschuldigung mit der man ganz vorsichtig um gehen sollte.

Ich finde es auch komisch, dass Du erst von Dir und dann von einer anderen Person schreibst.

Ich glaube eher, Du hast was aus der Presse entnommen und möchtest hier dein Ärger Luft machen.

Arbeitsagentur-Kundendaten

Mir geht hier fast die Hutschnur hoch wenn ich schon diese unterstellung Lese.

Zitat:
PS: Ich sehe es mittlerweile genauso wie viele andere, dass das Jobcenter nicht dazu da ist, um Arbeitslose wieder in VERNÜNFTIGES Lohn und Brot zu bringen, sondern nur nach fadenscheinigen Gründen gesucht werden, um Leistungen zu kürzen. DAS MUSS EIN JÄHES ENDE HABEN ! Die derzeit gültigen unausgegorenen ALGII Gesetze müssen baldigst einer eingehenden Prüfung unterzogen und nachgebessert oder ganz abgeschafft werden.


Ich gebe Dir 1 Tag bei der Agentur für Arbeit oder ARGe und dann sprechen wir weiter!
_________________
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 06.11.2012 05:25    Titel:

Kann es denn nicht egal sein, woher ich dies habe ? Wenn die Beiträge von mir nicht passend sind, dann kann man Sie ja auch löschen. Sei mir bitte nicht böse, aber ich diskutiere nicht mehr darüber weiter.
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ziggi
Moderator


Anmeldedatum: 12.10.2009
Beiträge: 1181
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 06.11.2012 12:42    Titel:

Hej ihr zwei,

nicht streiten, bitte ;o))

Ich kann euch beide gut verstehen, DjTermi ich weiss das du dich zu recht aufregst wenn manche alle aus den Arbeitsargenturen oder JobCentern über einen Kamm scheren aber ich kann auch verstehen das Dieter sich da sorgen macht.

Wobei ma im Ernst Dieter, man muss nicht immer alles glauben was man liest, hört oder mitbekommt.
Genau aus diesem grund bekommt hier jeder der hier schreibbt von mir die für mich passende Antwort, denn wenn etwas Wahres drann sein sollte kann man ja auch so verfahren, das ist im übrigen die richtige verfahrensweise bei solch Prisanten Themen. Weil irgendwie ist das was du geschrieben hattest ja auch schon eine Verläumdung der Mitarbeiuter der Arbeitsargenturen. Sollte nun ein Mitarbeiter einer Arge sich von dir angegriffen fühlen aufgrund deiner anschuldigungen, musst du dir immer gewahr sein das dieser Mitarbeiter dich anzeigen kann wegen öffentlicher Falscher anschuldigungen. Die Polizei im auftrag der Staatsanwaltschaft wird dann über deine IP dich ausfindig machen und da es im Öffentlichen Interesse liegt wirst du (sofern du das geschriebene nicht Beweisen kannst) einen Strafbefehl erhalten.

Darüber sollte man immer erst nachdenken bevor man solches so in die öffentlichkeit hinaus schreit.

Also bitte wenn dann bitte NIEMALS alle über einen kamm scheren, die Volksverdummungsblätter haben ja nen Darfschein, der nennt sich Pressefreiheit.

Nix für ungut bitte keinen Streit Lg Ziggi
_________________
Alles was ich hier wiedergebe sind erfahrungswerte, es Stellt in keiner weise Rechtsberatung dar.

Alles was das Herz begehr
ist glück, doch leben mehr.
Alles was der Staat dir giebt,
Du wirst von ihm nicht geliebt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 06.11.2012 13:07    Titel:

Liebe Ziggi,

danke für Deine schlichtenden Worte, aber ich bin bestimmt nicht streitsüchtig und wenn aus meinen Worten nicht so recht hervorging, dass ich nicht alle über einen Kamm scheren möchte, dann war das selbstverständlich ein Versäumnis meinerseits. Bin schliesslich auch nur ein Mensch mit all seinen Schwächen und dem als Kommunikationsmittel nur die Sprache bleibt und daraus entstehen logischerweise oft Mistverständnisse.

Also ebenfalls nichts für Ungut und ich bin sicher, dass wir auf einem guten Weg der Verständigung und Einigung sind Wink
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 06.11.2012 17:26    Titel:

Dieter6224
Ich möchte mit Dir nicht streiten! Wenn Du diese meinung hast, OK, aber dann musst Du auch meine Meinung ertragen!

Ob es nun von Dir kommt oder Du es von wo hast, Spielt in der Situation auch keine Rolle, wenn Du Dir dadurch Luftmachen möchtest; ist doch O.K...
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 06.11.2012 18:38    Titel:

Wunderbar ! Dann haben sich schon wieder 2 nicht Streitsüchtige getroffen. Das ist eine gesunde Basis der Begegnung und Verständigung.

Und eines mögest (nicht musst) Du mir bitte glauben: Ich würde hier keine Behauptungen in die Welt setzen, wofür es keine Beweise gibt. Aber diese Beweise hier im Forum darzulegen ist nicht von Relevanz. Die Vollmacht dazu ist schon längst in sicherer Hand von Anderen, die weitaus mehr Authorität haben als meine Nichtigkeit...
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 06.11.2012 21:35    Titel:

Dieter6224 macht Dir kein Kopf, wenn einer weiss wie es aufn Amt ab geht, dann ich Smile Ich weiss auch, dass da einige sind, die Menschlich Schulungsbedarf brauchen.
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dieter6224



Anmeldedatum: 15.05.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 07.11.2012 04:55    Titel:

Da hast Du wohl Recht, DJtermi. Wenn man mit Menschen umgeht, sollte man schon ein Mindestmaß an Psychologie und Einfühlungsvermögen mitbringen.

Ausserdem auf den Schwächsten der Schwachen auch noch z.B. mit Sanktionen herumzutrampeln zeugt nicht unbedingt von eigener Stärke. Ein bisschen mehr Rückgrat und Menschlichkeit wäre für die Zukunft wünschenswert. Aber natürlich gilt das wieder nur für ein paar Wenige. Nicht dass Du nun wieder annimmst, ich würde alle über einen Kamm scheren wollen. Wink

Ich für mich bin ziemlich sicher, dass das ganze ALGII System ein menschenunwürdiges und fast schon korruptes System ist und eigentlich vor der Verfassung keinen Bestand hat. Wollen wir so etwas weiterhin ? Hatten wir das nicht schon in der Vergangenheit, in der Menschen unterdrückt wurden ? Haben wir davon immer noch nicht die Nase voll ?
_________________
Ohne Job ist das Leben fad
Wo ein Kopf ist, ist meist auch ein Brett.
Folglich: Die Stufen zur Karriere zimmert man am besten aus jenen Brettern, die andere vor dem Kopf haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bürosklave



Anmeldedatum: 14.01.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19.01.2013 10:52    Titel:

Dieter6224 hat Folgendes geschrieben:
Nun gut. Dann etwas anders erklärt:
Wenn das Jobcenter offenen Bewerberlisten hinterhertelefoniert und bei Arbeitgebern nachfragt, ob denn auch wirklich eine Bewerbung vorliegt, dann ist doch schon das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit zwischen zukünftigem Arbeitgeber und -nehmer hinüber. Ganz zu schweigen vom Datenschutz.


Sowas finde ich auch unmöglich. Denn Kontrolle macht immer den Anschein,als sei die zu kontrollierende Person unzuverlässig. Fatal ist es natürlich besonders dann,wenn man die Bewerbung beim Jobcenter noch als "Offen" angegeben hat und so ein Kontrollanruf mitten im Auswahlverfahren eintrudelt. Da wird dann auch schonmal der Versuch, die eigene Arbeitslosigkeit in der Bewerbung zu kaschieren, zunichte gemacht.


Zitat:
Noch schlimmer wäre es, wenn eventuell sogar der potentielle Arbeitgeber zum Ausspionieren des Bewerbers im Bewerbungsgespräch angestiftet würde.... zuzutrauen wäre es dem Jobcenter !


In einem anderen Forum wurde man von einem Vorfall berichtet, wo etliche Arbeitslose vom Jobcenter in eine Zeitarbeitsfirma einbestellt wurden und ein Aufpasser des Jobcenters mit im Raum saß und das "Bewerbungsgespräch" verfolgte. Und natürlich hat der Anstandswauwau das nicht gemacht,weil ihm dort die Tapete so gut gefiel.


Zitat:
da ihm ja dadurch eine potentielle Stelle durch die Lappen ging !


Teilweise wird Arbeitgebern sogar die Möglichkeit des Aufstockens von Jobcentern und Maßnahmeträgern nahegelegt,obwohl der Arbeitgeber auch bereit gewesen wäre, einen anständigen Lohn zu zahlen. Welcher Arbeitgeber sagt da schon nein,wenn ihm eine Sparmöglichkeit nahegelegt wird ?
Ähnliches trifft auf Praktika o.ä. zu. Ich war mal in einer Maßnahme, während der eine Teilnehmerin ihren parallel ausgeübten Minijob in einen Vollzeitjob umgewandelt bekommen sollte. Als der Maßnahmeträger davon Wind bekam, rief er beim Arbeitgeber an und empfahl ihm, die Teilnehmerin doch einfach erstmal für 2 Monate ins Vollzeitpraktikum im Rahmen der Maßnahme zu nehmen, was der natürlich dankend angenommen hat. Macht 2 Monate längere Einnahmen für den Maßnahmeträger, 2 gesparte Monatslöhne für den Arbeitgeber und 2 entgangene Monatslöhne für die Teilnehmerin.


Zitat:
PS: Ich sehe es mittlerweile genauso wie viele andere, dass das Jobcenter nicht dazu da ist, um Arbeitslose wieder in VERNÜNFTIGES Lohn und Brot zu bringen, sondern nur nach fadenscheinigen Gründen gesucht werden, um Leistungen zu kürzen.


Genau so ist es. Ein Beispiel sind beispielsweise Maßnahmen und parallel dazu ausgeübte Minijobs. Fragt man Maßnahmeträger und Jobcenter, so sollte der Minijob zurückstehen,obwohl andersrum ein Schuh draus werden sollte. Allerdings hüten sich die Jobcenter-Mitarbeiter davor, eine verbindliche *Anweisung* zur Kündigung zu geben, sondern sie geben allenfalls eine "Empfehlung" dazu. Denn wenns der Teilnehmer in der irrigen Annahme einer solchen Pflicht wirklich tut, dann verletzt er §2 SGBII und bekommt dank §31 SGBII auch gleich die passende Sanktion dafür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
19.04.2005
Ich möchte hier noch mal auf den Vorteil der kostenlosen Registrierung hier im Forum hinweisen.
Registrierte Benutzer bekommen neben vielen anderen Funktionen auch automatisch eine Nachricht wenn eine Antwort auf einen Forenbeitrag eingegangen ist.

Hier könnt Ihr euch kostenlos registrieren --> Registrieren

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     -> Zur Übersicht aller Beiträge und Fragen  
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
Index Übersicht

Anzeigen

Login für Hartz 4 Forum
Benutzername:

Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: Profil

Nachrichten Ordner
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen

Forum Durchsuchen
Registrieren


Empfehlungen
 
 
Hier die Übersicht der alten Seiten im Hartz 4 Forum seit dem 18.04.2005


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 29819


Fußzeile: Impressum - Datenschutzerklärung/Nutzungsbedingungen