Google
  Web www.flunk.de
[Impressum] [Datenschutz / Cookie Hinweis]
Navigation
Foren Übersicht
Hartz 4

Alle Unterforen
Hartz 4 Forum
ALG1
Neureglungen
Stellenanzeigen
Schulden Forum
Ankündigungen Wichtiges


Off Topic Bereich
Neuigkeiten
Tauschen
Verschenken
Spartipps

Linkpartner:
Arbeitslosigkeit www.hartz4.info

Werbung auf www.flunk.de infos auf
www.lff-marketing.de

Webkatalog
Seitenübersicht


Werbung buchen

Werbeplätze



Weitere Themen
Allgemeines Forum
Suchmaschinen Themen
Dominikanische Republik
Homepage Erstellung
Arbeitslosen Forum: Anspruch auf Arbeitslosengeld

Anspruch auf Arbeitslosengeld



-> Zur Übersicht aller Beiträge und Fragen

 
     
 
Autor Nachricht
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 09.03.2006 11:22    Titel: Anspruch auf Arbeitslosengeld

Die Hauptvoraussetzung für den Bezug von Arbeitslosengeld ist die folgende: in einer Rahmenfrist, die vor der der Arbeitslosigkeit liegt und die drei Jahre beträgt, muss mindestens 360 Tage beitragspflichtig gearbeitet worden sein, d.h. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt worden sein.

Achtung: Ab dem 1. Februar 2006 wird die Anwartschaftszeit nur noch dann erfüllt, wenn man innerhalb der Rahmenfrist von zwei Jahren (statt bisher drei) mindestens ein Jahr versicherungspflichtig war. Die Sonderregelungen für Saisonarbeitnehmer und Wehr- und Zivildienstleistende entfallen.
Daraus folgt, dass Arbeitslosengeld nur diejenigen beziehen können, die in einem beitragspflichtigen Beschäftigungsverhältnis gearbeitet haben. Arbeitslose Beamte oder Freiberufler können dies nicht.

Arbeitslosengeld wird nicht sofort nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses, wenn zu diesem Zeitpunkt die maßgeblichen Kündigungsfristen nicht eingehalten werden. Es wird dann zu einem späteren Zeitpunkt gezahlt. Der Anspruch auf Leistung ruht während der gesamten Kündigungsfrist, längstens jedoch ein Jahr. Der Leistungsanspruch lebt in dem Moment wieder auf, in dem der Arbeitslose einen Beitrag in Höhe von 60% derAbfindung verdient hätte, wenn er weiterhin gearbeitet und sein bisheriges Entgelt erzielt hätte. Sinken kann dieser Betrag bis zu 25%. Das hängt von Alter, der Betriebszugehörigkeit und weiteren Punkten ab. Gut ist, dass die Dauer des Anspruchs insgesamt nicht verkürzt wird.
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
www.hartz4.info automatische Forenwerbung






Verfasst am:     Titel: Werbung


Forenregeln

Wichtiger Hinweis zur Nutzung dieses Forum. Bitte lesen
01.02.2007 Datenschutzerklärung/Nutzungsbedingungen
Grüße Flunk

Nach oben
Shay



Anmeldedatum: 09.05.2006
Beiträge: 2
Wohnort: Erftstadt

BeitragVerfasst am: 09.05.2006 13:59    Titel:

Hallo,

ich würde gerne erfahren, wie lange man tatsächlich zusammenhängend sozialversicherungspflichtig gearbeitet haben muss, bevor man wieder ALG I berechtigt ist.
Bei mir sieht es nämlich folgendermaßen aus: Ich habe 2003 - 2004 in meinem Beruf als Grafiker gearbeitet (genau 9 Monate) bis ich dann wegen Dauerstreits mit meinem Brötchengeber arbeitslos wurde Evil or Very Mad . Das ALG I wurde mir dann für die Dauer von 8 Monaten gezahlt, danach wäre dann ALG II fällig gewesen. Ich habe das dann zwar beantragt, aber a) nicht in Anspruch genommen, weil ich mich dann kurzerhand zum beruflichen Wechsel ins Wachgewerbe entschlossen habe und b) weil mir dann auch noch mitgeteilt wurde, dass ich aufgrund des Verdienstes meiner Frau (Erzieherin mit halber Stelle) über die Bemessungsgrenze käme und mir ALG II nicht zustünde. Außerdem sei unsere 80qm-Wohnung zu groß und zu teuer. Naja, das waren für mich dann Punkte, wo ich mir gesagt habe, dass ALG II nicht mein Ding ist, dass ich mich lieber im Wachdienst prostituiere Confused als auf Staatskosten zu leben.
Den Job im Wachdienst habe ich dann nach einem halben Jahr gekündigt, weil ich wieder eine Stelle als Grafiker bekommen habe. Blöderweise hat man mir aber nach 3 Monaten die Abteilung unterm Hintern geschlossen, so dass ich jetzt ziemlich doof dastehe.
Frage: Kommt für mich nun doch noch mal ALG I in Frage oder falle ich jetzt vom Regen in die Traufe? (ich hab nämlich keine große Motivation, mir nochmal für 6.82 Euro pro Stunde den Rücken krumm zu stehen... bitte verzeiht mir meine "Ansprüche" ans Arbeitsleben, aber ich hab nun mal was anderes gelernt, das möchte ich auch weiter ausüben können...)

Nebenbei - ich habe jetzt eine Halbtagsstelle als Grafiker angeboten bekommen, die wird für den Lebensunterhalt wahrscheinlich nicht reichen - bekommt man da noch zusätzlich einen Zuschuss über ALG II ?

Gruß: Shay
_________________
Seid heiß oder seid kalt. Wenn Ihr aber lau seid, werde ich Euch aus meinem Munde spucken!
(Apokalypse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 09.05.2006 17:27    Titel:

Hallo,
Zitat:
ich würde gerne erfahren, wie lange man tatsächlich zusammenhängend sozialversicherungspflichtig gearbeitet haben muss, bevor man wieder ALG I berechtigt ist.


Zur Anwartschaft: Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld I besteht u. a. nach beitragspflichtiger Beschäftigung von mindestens 360 Kalendertagen innerhalb von drei Jahren (gilt bis 31.01.2006) bzw. ab 01.02.2006 innerhalb von zwei Jahren vor der Arbeitslosmeldung
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
karlm



Anmeldedatum: 15.06.2007
Beiträge: 76
Wohnort: sachsen

BeitragVerfasst am: 09.06.2008 09:44    Titel: zusätzliche frage

..... gehört da eigentlich die berufsausbildung mit dazu?

z.b. 3 jahre berufsausbildung und 10 1/2 monate im beruf tätig


kündigung aus gesundheitlichen gründen - mit attest.
_________________
EIN MENSCH KANN VERNICHTET ABER NICHT BESIEGT WERDEN.
(E.Hemmingway)

Meine Kommentare stellen persönliche Erfahrungen dar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 09.06.2008 12:17    Titel:

Bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes nach einer Berufsausbildung, wird zunächst das Ausbildungsentgelt der letzten 52 Wochen, also des letzten Jahres berücksichtigt. Hiervon wird das durchschnittliche wöchentliche Bruttoentgelt von der Ausbildungsvergütung ermittelt. Da in den überwiegenden Fällen der Arbeitslosengeldsatz nicht besonders hoch wäre, weil das Brutto letztendlich sehr niedrig bei einer Berufsaubildung ist, erfolgt hier eine Sonderbemessung bei Arbeitslosengeld.

Neben der Berechnung des Bruttoentgeltes der letzten 52 Wochen, wird für den arbeitslosen Jugendlichen ein tarifliches Arbeitsentgelt festgelegt. Vorausgesetzt, der Auszubildende hat seine Berufsausbildung bestanden. Entweder der Ausbildungsbetrieb bescheinigt dem Arbeitsamt das Arbeitsentgelt welches der Auszubildende nach abgeschlossener Berufsausbildung bei Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis erhalten würde oder das Arbeitsamt ermittelt dem Berufsabschluss entsprechend das tarifliche Arbeitsentgelt für den Arbeitslosen.

Dieses Arbeitsentgelt bei Übernahme wird danach halbiert. Das halbierte Bruttoentgelt wird auf ein wöchentliches Bruttoentgelt umgerechnet und mit dem durchschnittlichen wöchentlichen Bruttoentgelt aus den letzten 52 Wochen verglichen. Das höhere Bruttoentgelt wird für die Ermittlung des Arbeitslosengeldsatzes gemäß der LVO herangezogen.

Achtung, diese Sonderbemessung erfolgt nur dann, wenn die Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde.
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
karlm



Anmeldedatum: 15.06.2007
Beiträge: 76
Wohnort: sachsen

BeitragVerfasst am: 09.06.2008 22:04    Titel:

Smile danke dj Wink
_________________
EIN MENSCH KANN VERNICHTET ABER NICHT BESIEGT WERDEN.
(E.Hemmingway)

Meine Kommentare stellen persönliche Erfahrungen dar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DjTermi
Moderator


Anmeldedatum: 03.02.2006
Beiträge: 3549
Wohnort: Herten

BeitragVerfasst am: 10.06.2008 12:11    Titel:

Very Happy Bitte karlm Wink
_________________
Rechtsansprüche können aufgrund der hier gemachten Aussagen nicht begründet werden. Die im Text gemachten Darstellungen stellen nicht die offizielle Meinung der Bundesagentur für Arbeit dar und sind von ihr unabhängig entstanden. Exclamation Im Einzelfall erbringe ich keine Rechtsdienstleistungen, sondern gewähre lediglich Freundschaftshilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
19.04.2005
Ich möchte hier noch mal auf den Vorteil der kostenlosen Registrierung hier im Forum hinweisen.
Registrierte Benutzer bekommen neben vielen anderen Funktionen auch automatisch eine Nachricht wenn eine Antwort auf einen Forenbeitrag eingegangen ist.

Hier könnt Ihr euch kostenlos registrieren --> Registrieren

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     -> Zur Übersicht aller Beiträge und Fragen  
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
Index Übersicht

Anzeigen

Login für Hartz 4 Forum
Benutzername:

Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: Profil

Nachrichten Ordner
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen

Forum Durchsuchen
Registrieren


Empfehlungen
 
 
Hier die Übersicht der alten Seiten im Hartz 4 Forum seit dem 18.04.2005


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 30154


Fußzeile: Impressum - Datenschutzerklärung/Nutzungsbedingungen