Visumfreie Einreise nach Kanada: Das hat es mit eTA auf sich

Möglicherweise seid ihr bereits vor einigen Jahren nach Kanada gereist, um einen schönen Urlaub in Nordamerika zu verbringen. Interessiert ihr euch jetzt wieder für einen Trip in das 36,5 Mio.-Einwohner-Land, seid ihr sicher schon auf die so genannte eTA gestoßen. Sie sorgt dafür, dass es mit der komplett unbürokratischen Einreise nach Kanada vorbei ist. Das hat es mit eTA auf sich!

Grenze nach Kanada

Wer muss eine eTA beantragen?

Wenn ihr das hier lest, dann seid ihr höchstwahrscheinlich Deutsche, Österreicher oder Schweizer. Damit gehört ihr zu jenen fast 50 Staaten, deren Bürger für die Einreise nach Kanada – beispielsweise im Zuge eines touristischen Aufenthalts – kein spezielles Visum benötigen. Seid ihr also von der Visumspflicht für Kanada befreit oder wohnt ihr in den USA, müsst ihr euch eine eTA ausstellen lassen. Dabei handelt es sich um eine elektronische Einreiseerlaubnis, die für fünf Jahre gültig ist. In diesem Zeitraum könnt ihr beliebig viele Flüge online suchen und finden, um günstig nach Kanada zu reisen. Übrigens: Die eTA-Pflicht gilt sowohl für Erwachsene als auch deren minderjährige Kinder.

Wie funktioniert die Antragstellung für die eTA?

Um mit der eTa Kanada bereisen zu können, müsst ihr sie beantragen. Dies hört sich schlimmer an, als es ist. Ihr benötigt lediglich einen noch mindestens sechs Monate nach der Rückreise gültigen Reisepass, eine E-Mail-Adresse sowie eine Kreditkarte zur Bezahlung der Gebühren. Den Antrag könnt ihr innerhalb weniger Minuten online bei eTa Canada ausfüllen und absenden. Ihr erhaltet das entsprechende eTA-Dokument dann auch ziemlich fix, so dass der gesamte Prozess mit wenig Aufwand verbunden ist. Die kanadische Regierung möchte euch damit nicht ärgern. Im Gegenteil: Als nicht vorbestrafter Reisender ohne Makel bleiben euch durchaus langwierige Prüfungen erspart. Die seit dem 15. März 2016 geltende Regel entlastet euch somit.

Was gibt es bei der eTA zu beachten?

Die eTA müsst ihr nur dann beantragen, wenn ihr per Flugzeug nach Kanada fliegt. Verbringt ihr beispielsweise vorher einen Badeurlaub in der Dominikanischen Republik und reist dann mit einem Kreuzfahrtschiff nach Kanada, ist eine Bewerbung für die elektronische Einreiseerlaubnis nicht nötig. Dasselbe gilt für eine Einreise per Landweg. Viele Kanada-Reisende verbinden ihren Aufenthalt dort mit einem Trip in die USA. Besitzt ihr bereits ein Visum für die Vereinigten Staaten, befreit euch dies nicht von der eTA-Pflicht. Vermeidet also Unannehmlichkeiten, indem ihr einfach schnell und unkompliziert einen Antrag für die elektronische Einreiseerlaubnis für Kanada online stellt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.